Eisbären Bremerhaven

  • BEKO-BBL
  • Kontakt
  • Impressum
  • Presse
  • Saison
  • Team
  • Nachwuchs
  • Fans
  • Partner
  • Soziales Engagement
  • Inside
  • Tickets
  • Eisbären News

    87:84: Eisbären NBBL-Team putzt den Tabellenführer

    Das NBBL-Team der Eisbären Bremerhaven hat in der Nachwuchs Basketball Bundesliga für einen Paukenschlag gesorgt. Als Tabellenschlusslicht der NBBL-Division Nordwest haben die Schützlinge von Trainer Jan Lipke den bis dato ungeschlagenen Spitzenreiter finke baskets Paderborn mit 87:84 bezwungen.

    Nach einem ernüchternden Start sah es lange Zeit nach einem sicheren Sieg für den Gast aus Paderborn aus. Die Westfalen lagen nach zehn Minuten klar mit 34:19 vorn. Aber die Eisbären ließen sich von dem Ergebnis nicht beeindrucken und spielten dank starker Verteidigung ein großartiges zweites Viertel. Zur Halbzeitpause betrug der Rückstand nur noch fünf Punkte  (46:51).

    Überragender Bo Meister im Doppeleinsatz

    Im dritten Viertel ging es hin und her, allerdings kassierten die Gastgeber mit Ablauf der 24 Sekunden Uhr zu viele leichte Körbe der Baskets. Dank ihrer aggressiven Verteidigung konnten sich die Lipke-Schützlinge dennoch in Schlagdistanz halten. Am Ende war es der pure Wille, mit dem die bissigen U19-Eisbären den Favoriten stürzten. Sensationelle 21 Ballgewinne verzeichnete Bremerhaven nach 40 Minuten. Selbst das foulbedingte Ausscheiden von Spielmacher Garai Zeeb konnten die Gastgeber kompensieren. Für Zeeb (16 Punkte, 8 Rebounds, 10 Assists und 5 Steals)  sprang unter anderem der erst 15-jährige Bo Meister in die Bresche, der zuvor schon das Eisbären JBBL-Team zum Sieg geführt hatte. Meister verwandelte den entscheidenden Dreier kaltschnäuzig zur Eisbären-Führung und kam am Ende auf starke 18 Punkte und 4 Steals.

    „Das war die mit Abstand beste Leistung von uns. Vier Spieler haben zweistellig gepunktet und die ganze Mannschaft hat großen Kampfgeist bewiesen. Ich bin wahnsinnig stolz auf meine Jungs, die sich den Sieg redlich verdient haben“, sagte der überglückliche Lipke nach dem Spiel.

    Punkteverteilung Eisbären NBBL-Team: Abaker 19, Meister 18, Galiano 4, Sperber 4, Behr 9, Nyberg 4, Zeeb 16, Okona 13

    Unterdessen eilt das Eisbären JBBL-Team in der Jugend Basketball Bundesliga weiter von Sieg zu Sieg. Der ungefährdete 104:60-Erfolg gegen die Junior Twisters Rendsburg war bereits der fünfte Saisonerfolg. Die Schützlinge von JBBL-Coach FrankMills Acheampong agierten äußerst abgezockt und routiniert. Die Eisbären spielten teamorientiert und fanden durch ein gutes Passspiel (33 Assists) immer wieder den freien Mann. Vor allem Bo Meister (29 Punkte), Samuel Tiedemann (14 Punkte/7Assists) und Tjan Buthmann (14 Punkte) trafen hochprozentig. In der Verteidigung rührten die Eisbären Beton an, hängten den immer unsicherer werdenden Rendsburgern insgesamt 26 Ballverluste an.

    „Ich muss meiner Mannschaft ein großes Lob aussprechen. Wir sind auf einem guten Weg und verbessern uns von Spiel zu Spiel. Die Einstellung stimmt und wir schaffen es über weite Strecken intensiv zu verteidigen. Auch in der Offensive haben wir unseren Rhythmus gefunden, spielen gut zusammen. Nun heißt es weiter arbeiten und die Spannung hochhalten“, lautet das Motto von Trainer Acheampong.

    Punkteverteilung Eisbären JBBL-Team: Meister 29, Buthmann 14, Tiedemann 14, Kuczorra 13, Pyra 12, Bashiri  8, Awolola-Amuzat  5, Möller 5, Nyberg 2, Schoenfeldt 2


  • Telekom Basketball
  • Bremerhaven
  • BLG Logistics
  • Stadthalle Bremerhaven