Eisbären Bremerhaven

  • BEKO-BBL
  • Kontakt
  • Impressum
  • Presse
  • Saison
  • Team
  • Nachwuchs
  • Fans
  • Partner
  • Soziales Engagement
  • Inside
  • Tickets
  • Eisbären News

    Allen & Co erwarten Sonntag Playoff-Anwärter Ludwigsburg

    Mit dem Duell gegen die MHP Riesen aus Ludwigsburg am kommenden Sonntag (16 Uhr, Stadthalle Bremerhaven und im Livestream auf www.beko-bbl.de und tv.sport1.de) wollen die Eisbären Bremerhaven ihren Endspurt in der Beko Basketball Bundesliga einläuten. Die Partie gegen die starken Süddeutschen, die im Kampf um die ersten acht Playoff-Plätze unter Zugzwang stehen, ist der Auftakt für die vier verbleibenden Eisbären-Heimspiele der Hauptrunde. Karten gibt es bei allen Vorverkaufsstellen von ADticket, unter www.tickets.dieeisbaeren.de und an der Tageskasse.

    Nach der Niederlage im Nordderby bei den EWE Baskets Oldenburg am vergangenen Wochenende gab es im Eisbären-Lager einigen Gesprächsbedarf. Vor allem der Auftritt im dritten Viertel war Eisbären-Coach Calvin Oldham sauer aufgestoßen. „So einen Einbruch kannst du dir gegen eine Spitzenmannschaft wie Oldenburg nicht leisten. Wir hatten nach der Pause fünf Ballverluste in Folge und haben den Faden verloren. Uns haben die Ruhe und die ordnende Hand gefehlt“, bemängelt Oldham.

    Gegen den kommenden Gegner aus Ludwigsburg dürfen sich die Eisbären minutenlange Aussetzer wie in Oldenburg auf keinen Fall leisten. Denn auch die Riesen bestrafen Schwächephasen des Gegners sofort. „Ludwigsburg macht enorm viel Druck und forciert mit einer aggressiven Verteidigung Fehler. Das ist ein gefährliches Spiel für uns“, warnt Oldham.

    Vor allem der tief besetzte Ludwigsburger Backcourt nötigt Oldham großen Respekt ab. „Keaton Grant, Michael Stockton, Coby Karl, Calvin Harris und Shawn Huff haben im Angriff alle Freiheiten und suchen häufig den schnellen Abschluss. Wichtig wird sein, dass wir fokussiert bleiben, konzentriert unser Spiel durchziehen und auch unter dem starken Druck der Ludwigsburger Defensive die Kontrolle behalten. Außerdem müssen wir unsere Ballverluste in Grenzen halten“, fordert Oldham.

    Ebenso wie die Eisbären können auch die Gäste aus dem Schwabenland am Sonntag aus dem Vollen schöpfen. Ludwigsburger Topscorer ist der vielseitige Keaton Grant, der über 16 Punkte pro Partie erzielt und häufig an die Freiwurflinie geht. Überhaupt gehört die Truppe von Trainer John Patrick zu den Teams, die in der Beko BBL die meisten Freiwürfe herausholt. Neben Aufbauspieler Stockton und Grant bekommen der NBA-erfahrene Coby Karl, Calvin Harris, Shawn Huff und Center Gary McGhee die meiste Spielzeit auf dem Parkett. Die Rotation komplettieren der zuletzt stark aufspielende Power Forward Adam Waleskowski, Bruder von Ex-Eisbär Keith Waleskowski, Mario Stojic, Patrick Flomo und der ehemalige Eisbär Robert Tomaszek.


  • telekom_sport2
  • eb_sponsor_bhv
  • BLG Logistics
  • Stadthalle Bremerhaven
  • eb_sponsor_sail-bhv