Eisbären Bremerhaven

  • BEKO-BBL
  • Kontakt
  • Impressum
  • Datenschutz
  • Presse
  • Saison
  • Team
  • Nachwuchs
  • Fans
  • Partner
  • Soziales Engagement
  • Inside
  • Tickets
  • Eisbären News

    Auf die Eisbären-Junioren warten zwei dicke Brocken

    Auf die beiden Junioren-Teams der Eisbären Bremerhaven warten am kommenden Sonntag zwei ungemein schwere Auswärtsspiele. Während das JBBL-Team in der Jugend Basketball Bundesliga bei Tabellenführer Sharks Hamburg antreten muss, sind die NBBL-Eisbären in der Nachwuchs Basketball Bundesliga beim Tabellenzweiten Young Rasta Dragons gefordert.

    In beiden Partien gehen die Eisbären als krasser Außenseiter ins Rennen, wobei das NBBL-Team auch noch ersatzgeschwächt ist. Neben den verletzten Johannes Heiken und Tjark Nyberg fehlen auch Altay Tekin und Malte Buhl, die für das Regionalliga-Team von Kooperationspartner BSG Bremerhaven eingeplant sind.

    Die Rasta Dragons gehören zu den NBBL Top-Teams, sind eingespielt und haben viele lange und talentierte Spieler in ihren Reihen. Thorben Döding und Luc van Slooten gehören auf ihren Positionen zu den besten Akteuren in Deutschland. Das Hinspiel in Bremerhaven haben die Eisbären hoch verloren. Vor allem, weil sie große Probleme im Ballvortrag hatten.

    „Im Grunde können wir gegen die Dragons nur überraschen. Die Frage wird sein, wie die erbleibenden Spieler diese Aufgabe annehmen“, sagt Eisbären Coach Majdi Shaladi vor dem Duell in Vechta.

    Auch auf das JBBL-Team wartet am Sonntag eine hohe Hürde. Gegner Sharks Hamburg liegt den Schützlingen von Trainer Tomasz Kumaszynski nicht – es gab bisher ausschließlich deutliche Niederlagen. Der größte Unterschied zwischen beiden Mannschaften liegt im deutlich tieferen Kader der Hamburger, die als Tabellenführer der JBBL Hauptrundengruppe 1 bereits 16 Punkte auf dem Konto haben.

    „Die Sharks zeigten sich in den bisherigen Vergleichen sehr eingespielt und konstant. Sie nutzen unsere Fehler gnadenlos aus. Uns fehlt diese Homogenität und Konsequenz. Ich erwarte, dass wir am Sonntag konzentrierter zu Werke gehen als bisher. Nur so können wir einen Schritt nach vorne machen“, so Kumaszynski.


  • telekom_sport2
  • eb_sponsor_bhv
  • BLG Logistics
  • Stadthalle Bremerhaven
  • eb_sponsor_sail-bhv