Eisbären Bremerhaven

  • BEKO-BBL
  • Kontakt
  • Impressum
  • Presse
  • Saison
  • Team
  • Nachwuchs
  • Fans
  • Partner
  • Soziales Engagement
  • Inside
  • Tickets
  • Eisbären News

    Bayern kommt zum Hanse-Game nach Bremen – „Dürfen nicht vor Ehrfurcht erstarren“

    Die Eisbären Bremerhaven freuen sich auf das erste von insgesamt drei „Hanse-Games“ in der ÖVB Arena. Mit dem FC Bayern München stellt sich am kommenden Sonntag ab 15 Uhr die aktuell wohl stärkste deutsche Basketball-Mannschaft in Bremen vor. Auf dem Papier sind die Rollen beim Duell David gegen Goliath klar verteilt. Eisbären-Coach Sebastian Machowski und seine Schützlinge gehen gegen das Münchener Starensemble als krasser Außenseiter ins Rennen. Trotzdem glauben sie an ihre Chance.

    „Die jüngsten Niederlagen sind eher Ansporn für uns als eine Belastung. Wir haben großen Respekt vor den Bayern, dürfen aber nicht den Fehler machen und vor Ehrfurcht erstarren. Wir werden alles versuchen, um dem Favoriten ein Bein zu stellen“, gibt sich Machowski kämpferisch vor dem Duell auf der Bürgerweide.

    Angesichts der hohen Fehlerquote in den vergangenen BBL-Spielen, gab es für den Eisbären-Coach im Training jede Menge aufzuarbeiten. Machowski bescheinigt seiner Mannschaft aber den nötigen Willen, um sich zu verbessern. „Zuletzt in Gießen sind Fehler passiert, die man einfach nicht erklären kann. Mit den größtenteils unnötigen Ballverlusten haben wir uns wiederholt um die Früchte unserer Arbeit gebracht“, weiß er. Dennoch sei es wichtig, positiv zu bleiben und nach vorne zu schauen. „Die Jungs arbeiten hart und ich bin mir sicher, dass der Knoten auch bei den Spielern, die derzeit noch nicht ihr Potenzial abrufen, früher oder später platzen wird.“

    Den kommenden Gegner aus München beschreibt Machowski als „unglaublich schwer zu besiegen“. „Bei den Bayern, die für mich noch stärker sind als im Vorjahr, eine Schwäche auszumachen, ist wirklich nicht einfach. Sie sind für mich der Topfavorit auf den Titel. Wenn wir mithalten wollen, müssen wir definitiv am oberen Limit agieren.“

    Ob die kreativen Guards und Flügelspieler Anton Gavel, Stefan Jovic, Braydon Hobbs, Jared Cunningham, Reggie Redding und Nihad Djedovic oder der bärenstarke Frontcourt um Vladimir Lucic, Devin Booker, Maik Zirbes, Milan Macvan und Danilo Barthel. Der FC Bayern ist auf allen Positionen erstklassig und doppelt besetzt.

    Wer beim Hanse-Game in Bremen live dabei sein will, kann sich online unter www.tickets.dieeisbaeren.de und bei allen Vorverkaufsstellen von ADticket noch mit Karten in allen Preiskategorien versorgen. Die Tageskasse der ÖVB Arena öffnet am Sonntag um 13.30 Uhr. Weil nebenan der Bremer Freimarkt stattfindet und somit kaum Parkplätze zur Verfügung stehen, empfiehlt sich die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Wichtig: die Eintrittskarte fürs Bayern-Spiel gilt auch als Fahrschein für den Eisbären-Sonderzug von Bremerhaven nach Bremen und zurück. Die genauen Abfahrtszeiten und Haltepunkte sind hier abrufbar: http://bit.ly/2gSRCBT


  • telekom_sport2
  • eb_sponsor_bhv
  • BLG Logistics
  • Stadthalle Bremerhaven
  • eb_sponsor_sail-bhv