Eisbären Bremerhaven

  • BEKO-BBL
  • Kontakt
  • Impressum
  • Presse
  • Saison
  • Team
  • Nachwuchs
  • Fans
  • Partner
  • Soziales Engagement
  • Inside
  • Tickets
  • Eisbären News

    Brisantes Raubtierduell gegen bissige Tübinger

    Die Eisbären Bremerhaven wollen am kommenden Sonntag ihren zweiten Heimsieg in der laufenden Beko Basketball Bundesliga-Saison einfahren. Um 15 Uhr (Stadthalle Bremerhaven) erwarten die Seestädter die WALTER Tigers Tübingen zu einem durchaus brisanten Raubtierduell. Für beide Teams geht es um wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Gegner Tübingen liegt derzeit zwei Punkte vor den Eisbären auf Tabellenplatz 14. Das Hinspiel im Schwabenland haben die Eisbären deutlich mit 89:72 für sich entschieden.

    Nach insgesamt 96 Gegenpunkten bei der Auswärtsniederlage in München haben die Eisbären die vergangenen Trainingstage dazu genutzt, um an ihrer Verteidigung zu feilen. Denn die Defensive wird am Sonntag nach Meinung von Trainer Chris Harris ein entscheidender Faktor sein. „Wir haben uns darauf konzentriert, denn gegen die offensivstarken Tübinger müssen wir defensiv mindestens eine Schippe drauflegen. Wir wollen aggressiv und variabel verteidigen“, so Harris.

    Das wird auch nötig sein, denn mit den WALTER Tigers stellt sich eine Mannschaft in Bremerhaven vor, die äußerst angriffslustig ist und mit Jared Jordan über einen der genialsten Spielmacher der Beko BBL verfügt. „Wenn die Tigers erst einmal ins Laufen kommen, sind sie nur sehr schwer zu stoppen. Wir müssen von Beginn an hellwach sein“, mahnt Harris. Taktgeber Jared Jordan ist Kopf der Tübinger Mannschaft und füttert seine Mitspieler knapp 10 Mal pro Spiel mit seinen Zuckerpässen. Profitieren tun davon nicht nur die beiden deutschen Centerhoffnungen Mahir Agva und Bogdan Radosavjlevic, sondern vor allem auch die zahlreichen Scharfschützen der Tigers.

    Mit Topscorer William Buford, ALLSTAR Garlon Green und Vladimir Mihailovic verfügt Neu-Coach Tyron McCoy über ein exzellentes Flügeltrio, das zusammen über 40 Punkte pro Spiel beisteuert. Komplettiert wird die Riege der zielsicheren Tübinger Distanzschützen vom athletischen Toarlyn Fitzpatrick und den beiden Backup-Spielmachern Jesse Sanders und Nick Russell. Seine Stärken eher in Korbnähe hat Routinier Aleksandar Nadjfeij.

    Eintrittskarten für die Partie gegen die WALTER Tigers und das folgende Heimspiel gegen die Telekom Baskets Bonn (Sonntag, 31. Januar, 15 Uhr) gibt es bei allen bekannten Vorverkaufsstellen von ADticket, im Internet unter www.tickets.dieeisbaeren.de und am Spieltag ab 14 Uhr an der Tageskasse der Stadthalle Bremerhaven.

     


  • Telekom Basketball
  • Bremerhaven
  • BLG Logistics
  • Stadthalle Bremerhaven