Eisbären Bremerhaven

  • BEKO-BBL
  • Kontakt
  • Impressum
  • Presse
  • Saison
  • Team
  • Nachwuchs
  • Fans
  • Partner
  • Soziales Engagement
  • Inside
  • Tickets
  • Eisbären News

    Eisbären befragen Fans und Sponsoren

    Die Eisbären Bremerhaven haben bislang zwei ihrer Saison-Heimspiele in der Beko Basketball Bundesliga in Bremen ausgetragen. Die Basketball-Duelle in der ÖVB Arena locken regelmäßig bis zu 10000 Zuschauer an und haben sich zu einem Riesenevent für Zuschauer, Sponsoren und Medien entwickelt. Mit Hilfe der finanziell lukrativen Bremen-Spiele generieren die Eisbären einen erheblichen Anteil ihrer Zuschauereinnahmen.

    Besonders an wirtschaftlich starken Beko BBL-Standorten sind die Budgets in den letzten Jahren signifikant gestiegen. Um mit dem Wachstum der Liga weiter Schritt halten zu können, müssen die Eisbären ihre wirtschaftliche Situation kontinuierlich verbessern. Daher gibt es Überlegungen, ein weiteres Spiel nach Bremen zu verlegen und so die Einnahmen zu erhöhen. Weil die Eisbären die Öffentlichkeit einbeziehen wollen, hat der Klub Anfang Juni alle Dauerkarteninhaber und Sponsoren nach ihrer Meinung gefragt. Das Ergebnis der Befragung steht mittlerweile fest.

    Von den Eisbären-Dauerkarteninhabern stimmten 49 Prozent für zwei Bremen-Spiele pro Saison. 44 Prozent können sich ein drittes Spiel in der ÖVB Arena vorstellen und 7 Prozent der befragten Fans votierten für bis zu vier Spiele in Bremen.

    Die Befragung der Eisbären-Partner hat ergeben, dass sich 71 Prozent aller Sponsoren  mindestens drei Bremen-Spiele pro Saison wünschen. 29 Prozent aller angeschriebenen Partner möchten weiterhin zwei Spiele in der ÖVB Arena sehen.

    „Die Meinung unserer Fans und Sponsoren ist uns wichtig. Deshalb möchte ich mich zunächst für die rege Teilnahme an der Befragung bedanken. Wir werden die Ergebnisse jetzt intern und mit unseren Gremien diskutieren und anschließend bewerten. Wir müssen dabei berücksichtigen, wie der konkrete Spielplan für die kommende Saison aussieht. Bekommt Crailsheim eine Wildcard, gehen 18 Teams an den Start. Ansonsten wären es nur 17 Mannschaften und dementsprechend weniger Spiele“, so Eisbären-Geschäftsführer Jan Rathjen.

    Unabhängig von der Entscheidung bezüglich eines zusätzlichen Bremen-Spiels will Rathjen bei der Auswahl der jeweiligen Gegner in jedem Fall die Balance halten. „Wir wollen nicht nur die Topspiele nach Bremen geben, sondern einen guten Mittelweg finden. Die Bremerhavener Stadthalle bleibt unser Zuhause und die sportliche Heimat und Basis der Eisbären“, unterstreicht der Geschäftsführer.


  • Telekom Basketball
  • eb_sponsor_bhv
  • BLG Logistics
  • Stadthalle Bremerhaven
  • eb_sponsor_sail-bhv