Eisbären Bremerhaven

  • BEKO-BBL
  • Kontakt
  • Impressum
  • Presse
  • Saison
  • Team
  • Nachwuchs
  • Fans
  • Partner
  • Soziales Engagement
  • Inside
  • Tickets
  • Eisbären News

    Eisbären erhalten Beko BBL-Lizenz

    Erfreuliche Nachricht für die Eisbären Bremerhaven: Der Gutachter- und Lizenzligaausschuss der Beko Basketball Bundesliga (Beko BBL) hat am Donnerstag mitgeteilt, dass den Eisbären die Beko BBL-Lizenz für die Spielzeit 2016/2017 wie erwartet erteilt wurde. Damit steht der zwölften Erstliga-Saison der Eisbären Bremerhaven nichts mehr im Wege.

    Die Lizenz wurde unter der Auflage erteilt, dass die Eisbären Bremerhaven Marketing GmbH den von ihr eingereichten Finanzplan für die Saison 2016/17 einhält. Insgesamt 13 Beko BBL-Klubs erhielten eine Lizenz ohne Auflagen. Drei Vereine erhielten die Lizenz mit Auflagen. Mit einer „auflösenden Bedingung“ wurde die Lizenzerteilung für zwei Beko BBL-Klubs verbunden.

    Folgende Vereine erhalten die Lizenz ohne Auflage: Brose Baskets, s.Oliver Baskets, medi bayreuth, ALBA BERLIN, Basketball Löwen Braunschweig, Telekom Baskets Bonn, BG Göttingen, FC Bayern München, MHP RIESEN Ludwigsburg, EWE Baskets Oldenburg, FRAPORT SKYLINERS, WALTER Tigers Tübingen, ratiopharm ulm.

    Folgende Vereine erhalten die Lizenz mit Auflage*: Eisbären Bremerhaven, GIESSEN 46ers, RASTA Vechta (Vizemeister ProA).

    Folgende Vereine haben eine auflösende Bedingung** zu erfüllen: Phoenix Hagen und Science City Jena (Meister ProA).

    * Hierbei handelt es um sich die Erbringung von Nachweisen zu bestimmten Stichtagen.

    ** Hierbei handelt es um sich die Erbringung von Nachweisen zu bestimmten Stichtagen. Werden diese nicht erbracht, ist die unter Vorbehalt erteilte Lizenz wieder zu entziehen.


  • Telekom Basketball
  • Bremerhaven
  • BLG Logistics
  • Stadthalle Bremerhaven