Eisbären Bremerhaven

  • BEKO-BBL
  • Kontakt
  • Impressum
  • Datenschutz
  • Presse
  • Saison
  • Team
  • Nachwuchs
  • Fans
  • Partner
  • Soziales Engagement
  • Inside
  • Tickets
  • Eisbären News

    Eisbären erwarten bissige Braunschweiger Löwen

    Die Eisbären Bremerhaven stehen vor einem wichtigen Heimspiel in der easyCredit Basketball Bundesliga. Am kommenden Sonntag (15 Uhr, Stadthalle Bremerhaven) treffen die Seestädter auf den Tabellenzwölften Basketball Löwen Braunschweig. Eintrittskarten für das Raubtierduell gibt es bei allen Vorverkaufsstellen von ADticket und online unter www.tickets.dieeisbaeren.de. Die Tageskasse öffnet am Sonntag um 13.30 Uhr.

    Playoffs für Braunschweig noch in Reichweite

    Die Braunschweiger, die von Ex-Bundestrainer Frank Menz trainiert werden, spielen eine überraschend starke Saison. Mit elf Siegen sind die Niedersachsen mehr als im Soll und haben den Klassenerhalt bereits so gut wie in der Tasche. Selbst die Playoffs sind für die bissigen Löwen noch in  Reichweite. Vor allem in der Offensive überzeugen die Niedersachsen mit attraktivem, teamorientiertem Basketball. Überraschungssiege gegen Würzburg, die EWE Baskets Oldenburg und Frankfurt untermauern, dass die Menz-Schützlinge jedem BBL-Kontrahenten ein Bein stellen können.

    Großen Anteil am Braunschweiger Höhenflug hat Center Scott Eatherton, der den zweithöchsten Effektivitätswert aller BBL-Profis aufweist. Über 17 Punkte und knapp 10 Rebounds legt der US-Amerikaner im Schnitt auf und überzeugt dabei mit überragendem Timing beim Rebound, exzellentem Spielverständnis sowie großer Treffsicherheit unter dem Korb. Auch Flügelspieler DeAndre Lansdowne (15,9 Punkte, 4,2 Rebounds, 3,1 Assists) hat sich zu einem absoluten Leistungsträger der Löwen entwickelt. Der Allrounder versenkt über 42 Prozent seiner Drei-Punkte-Würfe und hat sich damit den Status als Scharfschütze verdient. „Wir müssen die Kreise von Eatherton und Lansdowne einengen“, sieht Eisbären-Coach Arne Woltmann sein Team am Sonntag vor allem in der Defensive gefordert.

    Hoffen auf Rückkehr von Carl Baptiste

    „Die athletischen Braunschweiger Guards um DeAndre Lansdowne und Bazou Kone haben uns im Hinspiel große Probleme bereitet. Wir sind als Team gefordert, um das schnelle Spiel der Löwen zu unterbinden und sie zu schwierigen Abschlüssen zu zwingen“, so Woltmann. Dabei helfen könnte auch der zuletzt angeschlagene Power Forward Carl Baptiste. „Carl ist auf dem Wege der Besserung und wir hoffen auf seinen Einsatz. Er ist unser größter Athlet“, weiß der Eisbären-Coach um die Stärken seines Big Man.

    Geoffrey Groselle will Revanche

    Eisbären-Center Geoffrey Groselle – letzte Saison noch in Diensten der Braunschweiger Löwen – hofft aus zweierlei Gründen auf einen Sieg seiner Mannschaft. „Im Hinspiel haben wir nicht gut gespielt und sind kalt erwischt worden. Das ist definitiv noch in meinem Hinterkopf. Zudem könnten wir mit einem Erfolg gegen Braunschweig einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt machen“, gibt sich Groselle kämpferisch.


  • telekom_sport2
  • eb_sponsor_bhv
  • BLG Logistics
  • Stadthalle Bremerhaven
  • eb_sponsor_sail-bhv