Eisbären Bremerhaven

  • BEKO-BBL
  • Kontakt
  • Impressum
  • Presse
  • Saison
  • Team
  • Nachwuchs
  • Fans
  • Partner
  • Soziales Engagement
  • Inside
  • Tickets
  • Eisbären News

    Eisbären erwarten den FC Bayern München

    Der FC Bayern München kommt nach Fischtown! Am kommenden Sonntag erwarten die Eisbären Bremerhaven das Starensemble von der Isar zum vierten Heimspiel in der laufenden Beko Basketball Bundesliga-Saison. Tip-Off in der Stadthalle Bremerhaven ist um 15 Uhr. Das Spiel wird live im Free-TV auf SPORT1 sowie bei Telekom Basketball (www.telekombasketball.de) übertragen. Tickets für das Duell gegen die Bayern gibt es bei allen bekannten Vorverkaufsstellen von ADticket, unter www.tickets.dieeisbaeren.de und am Sonntag ab 13.30 Uhr an der Tageskasse der Stadthalle.

    Ebenso wie die Eisbären durchläuft auch der FC Bayern München momentan eine sportliche Durststrecke. Gleichwohl sind die Gäste aus Süddeutschland haushoher Favorit. „Die Münchener sind unglaublich tief besetzt und haben auf allen Positionen Qualität und Talent ohne Ende. Spielerisch sind uns die Bayern überlegen. Wir müssen mit Herz, Leidenschaft und Intensität dagegen halten“, sagt Eisbären-Trainer Chris Harris vor seiner Heimpremiere als Bremerhavener Headcoach. Harris musste auch in dieser Woche psychogische Aufbauarbeit leisten, denn der Stachel der bitteren Last-Minute-Niederlage in Würzburg saß tief bei den Spielern der Eisbären. „Die Mannschaft war niedergeschlagen und es hat einige Tage gedauert, um das Spiel in Würzburg wieder aus den Köpfen zu kriegen. Jetzt schauen wir nach vorne und freuen uns auf die Partie am Sonntag“, so Harris.

    Mit dem FC Bayern München Basketball stellt sich einer der Topfavoriten auf den Meistertitel im Eisbärenkäfig vor. Zwar hat die Mannschaft von Trainerfuchs Svetislav Pesic zuletzt einige Rückschläge hinnehmen müssen. An den hochgesteckten Zielen der Bayern ändert das jedoch nichts. Hinzu kommt, dass die Gäste nach der jüngsten 67:84-Heimniederlage in der Euroleague gegen Fenerbahce Istanbul vermutlich mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch auflaufen werden.

    Ein wichtiger Faktor aus Sicht der Eisbären wird die Reduzierung der Ballverluste sein. Während sich Bremerhaven im Ligavergleich die meisten Turnover leistet, klauen die Bayern dem Gegner am häufigsten den Ball und versuchen wann immer es geht über Schnellangriffe zum Erfolg zu kommen. Besonders Flügelflitzer Nihad Djedovic – mit durchschnittlich 13,5 Punkten zweitbester Scorer der Münchener –  tut sich in dieser Hinsicht hervor.

    Ebenfalls zweistellig punkten der vielseitige serbische Nationalspieler Dusko Savanovic, Spielmacher Alex Renfroe und Scharfschütze K.C. Rivers. Der zielsichere US-Amerikaner ist mit 13,9 Punkten pro Partie erfolgreichster Werfer der Bayern und trifft hervorragende 44,7 Prozent seiner Distanzwürfe. Im Münchener Frontcourt geben der bullige John Bryant und Rückkehrer Deon Thompson den Ton an. Unterstützung kommt von Nationalspieler Paul Zipser und den beiden Centern Daniel Mayr und Andreas Seiferth. Weitere Leistungsträger der Bayern sind der athletische Bryce Taylor und Combo-Guard Anton Gavel, der gemeinsam mit Vasilije Micic für Entlastung im Münchener Spielaufbau sorgt.

     


  • Telekom Basketball
  • eb_sponsor_bhv
  • BLG Logistics
  • Stadthalle Bremerhaven
  • eb_sponsor_sail-bhv