Eisbären Bremerhaven

  • BEKO-BBL
  • Kontakt
  • Impressum
  • Presse
  • Saison
  • Team
  • Nachwuchs
  • Fans
  • Partner
  • Soziales Engagement
  • Inside
  • Tickets
  • Eisbären News

    Eisbären JBBL-Team bleibt ungeschlagen

    Sieg und Niederlage für die Junioren-Mannschaften der Eisbären Bremerhaven. Während das JBBL-Team in der Jugend Basketball Bundesliga dank einer Energieleistung im Schlussviertel auch im sechsten Saisonspiel ungeschlagen blieb, kassierten die U19-Eisbären in der Nachwuchs Basketball Bundesliga eine 70:74-Pleite in Leverkusen.

    Das Eisbären NBBL-Team startete bei Bayer Leverkusen schlecht, konnte sich aber rechtzeitig fangen und das erste Viertel mit einer knappen Führung beenden (21:23). Im weiteren Spielverlauf wechselte die Führung sechsmal  hin und her, keines der beiden Teams konnte sich entscheidend absetzen. Bei den Hausherren machte sich vor allem die Lufthoheit unter den Brettern bemerkbar. So kam Power Forward Benjamin Nick auf 27 Zähler und 9 Rebounds. Auf Seiten der Eisbären spielte sich Erik Nyberg mit 17 Punkten in den Vordergrund, während Spielmacher Garai Zeeb einen gebrauchten Tag erwischte.

    „Wir haben uns das Leben wieder einmal schwer gemacht und nicht schlau genug agiert. Ich bin aber insgesamt weiter zuversichtlich. Jede Woche machen wir Fortschritte, auch wenn wir in Leverkusen verloren haben“, so das Fazit von Eisbären-Coach Jan Lipke.

    Punkteverteilung Eisbären NBBL-Team: Abaker 15, Zeeb 3, Okona 12, Nyberg 17, Behr 12, Galiano 2, Meister 7, Sperber 2

    Unterdessen bleiben die JBBL-Eisbären weiter auf Erfolgskurs. Die Mannschaft von Trainer FrankMills Acheampong gewann gegen die Hamburg Sharks auch ohne Topscorer Bo Meister, der mit der NBBL-Mannschaft nach Leverkusen gefahren ist, mit 59:56.

    Das Spiel begann auf beiden Seiten durchwachsen. Sogar einfache Korbleger wurden vergeben. Zur Halbzeit war beim Stand von 25:23 alles offen. Nach der Pause kamen die Eisbären zwar mit mehr Energie heraus, agierten jedoch zu ungeduldig. Hamburg konnte sich mit bis zu 8 Punkten absetzen. Im Schlussabschnitt wuchs der Bremerhavener Rückstand bis auf 12 Punkte an, doch die Eisbären blieben cool und erhöhten in der Schlussphase erfolgreich den Druck in der Verteidigung. Mit 26:15 ging das 4. Viertel klar an die siegreichen Gäste.

    „Gratulation an meine Jungs, die das Spiel kurz vor Schluss noch gedreht haben. Wir haben uns sehr schwer getan, uns fehlte es an Selbstvertrauen und Rhythmus. Letztlich bin ich froh, dass wir dank einer guten Mannschaftsleistung auch ohne Bo Meister gewinnen konnten“, sagte JBBL-Trainer Acheampong.

    Punktverteilung Eisbären JBBL-Team: Tiedemann 20, Awolola-Amuzat 13, Kuczorra 10, Möller 6, Bashir 4, Buthmann 2, Pyra 2, Schoenfeldt 2


  • telekom_sport2
  • eb_sponsor_bhv
  • BLG Logistics
  • Stadthalle Bremerhaven
  • eb_sponsor_sail-bhv