Eisbären Bremerhaven

  • BEKO-BBL
  • Kontakt
  • Impressum
  • Presse
  • Saison
  • Team
  • Nachwuchs
  • Fans
  • Partner
  • Soziales Engagement
  • Inside
  • Tickets
  • Eisbären News

    Eisbären-Junioren sind sportlich abgestiegen – Wildcard für JBBL beantragt

    Für die beiden Junioren-Mannschaften der Eisbären Bremerhaven ist eine aus sportlicher Sicht enttäuschende Saison zu Ende gegangen. Sowohl das Eisbären NBBL- als auch das JBBL-Team sind nach klaren Niederlagen in der finalen Playdown-Runde der Jugend- und Nachwuchs Basketball Bundesliga abgestiegen. Während die U19-Eisbären in Spiel 2 bei den RheinStars Köln mit 60:79 verloren, unterlagen die U16-Eisbären in eigener Halle deutlich mit 45:95 gegen den DBV Charlottenburg.

    Somit muss der Eisbären-Nachwuchs in diesem Sommer nachsitzen. Allerdings in unterschiedlicher Form. Während die Eisbären-Verantwortlichen für die JBBL-Mannschaft form- und fristgerecht eine Wildcard für die Saison 2017/2018 beantragt haben, muss das NBBL-Team im Juni den Gang in die sportliche Qualifikationsrunde antreten.

    Eisbären-Nachwuchskoordinator Nils Ruttmann: „Bedauerlicherweise hat die Liga Mitte April beschlossen, ein neues Wildcard-System einzuführen, das eine wesentlich größere wirtschaftliche und sportliche Risikospanne für das Qualifikationsturnier mit sich bringt. Wir haben uns deshalb dafür entschieden, den Druck auch vor dem Hintergrund der teils schweren Verletzungen unserer beiden 2002er Nationalspieler nicht auf den Rücken unserer 14-jährigen Korbjäger auszutragen und eine Wildcard für die JBBL zu beantragen.“ Damit spielen die U16-Eisbären in der kommenden Saison auch ohne Teilnahme am Qualifikationsturnier definitiv in der Jugend Basketball Bundesliga.

    Die NBBL-Eisbären dagegen stehen nach einer schwierigen Saison mit großen Leistungsschwankungen vor der Zusatzaufgabe Qualifikation: „Vom ältesten Spielerjahrgang 1998 verlieren wir aus Altersgründen nur zwei Akteure, so dass wir vom jungen Team der abgelaufenen Saison einen Kern zusammenhalten können und diesen Faktor in der Qualifikationsrunde Mitte Juni nutzen wollen. Wir richten den Blick nach vorn und bereiten uns ab sofort intensiv auf die kommenden Aufgaben vor“, so Ruttmann.

    Für die Zukunft sieht der Nachwuchskoordinator den Eisbären-Nachwuchs trotz der schwierigen Spielzeit 2016/2017 gerüstet. Vor allem vom eingeschlagenen Weg der konsequenten Nachwuchsförderung in den Schulvereinsmannschaften sowie den U10-, U12- und U14-Teams versprechen sich die Eisbären-Verantwortlichen eine nachhaltig steigende Jahrgangsstärke. Zahlenmäßig schwach besetze Jahrgänge sollen angesichts der intensivierten Nachwuchsförderung schon bald der Vergangenheit angehören.


  • telekom_sport2
  • eb_sponsor_bhv
  • BLG Logistics
  • Stadthalle Bremerhaven
  • eb_sponsor_sail-bhv