Eisbären Bremerhaven

  • BEKO-BBL
  • Kontakt
  • Impressum
  • Presse
  • Saison
  • Team
  • Nachwuchs
  • Fans
  • Partner
  • Soziales Engagement
  • Inside
  • Tickets
  • Eisbären News

    Eisbären NBBL-Team fährt 1. Saisonsieg ein

    Erfolgreiches Heim-Wochenende für den Basketball-Nachwuchs der Eisbären Bremerhaven: Während das Eisbären NBBL-Team beim 81:74 gegen Phoenix Hagen den ersten Saisonsieg in der Nachwuchs Basketball Bundesliga feiern konnte, fuhren die U16-Eisbären in der Jugend Basketball Bundesliga den dritten Sieg in Serie ein. Gegen die Baskets Akademie Weser Ems setzten sich die Schützlinge von Trainer Frankmills Acheampong mit 86:73 durch und verteidigten die Tabellenführung in der JBBL-Gruppe Nord.

    Angeführt von den überragenden Bo Meister (33 Punkte) und Samuel Tiedemann (29) brauchte das JBBL-Team einige Zeit, um den Rhythmus zu finden. 24:24-Unenschieden hieß es nach 10 Minuten, dann platzte in der Offensive der Knoten.  Mit einem 15:0-Lauf und starker Team-Verteidigung erspielten sich die Gastgeber bis zur Halbzeit  einen 9-Punkte-Vorsprung (45:36).

    Zum Leidwesen von Acheampong wurde die Führung in der zweiten Halbzeit nicht wirklich ausgebaut, sondern nur verwaltet. Am ungefährdeten Derby-Sieg für Bremerhaven änderte dies jedoch nichts.  „Trotz des Erfolges bin ich nur teilweise zufrieden. Wir waren nur im zweiten Viertel stark und haben sehr gut von der Dreierlinie getroffen. Mit unserer Defensiv-Leistung bin ich hingegen nicht einverstanden. Wir wollen in die Hauptrunde einziehen und dafür brauchen wir 40 Minuten lang harte Defense. Individuell sind wir enorm stark. Unser Ziel muss jedoch sein, noch stärker als Team aufzutreten“, fordert Acheampong.

    Punkteverteilung Eisbären JBBL-Team: Meister 33, Tiedemann 29, Awolola-Amuzat 8, Pyra 8, Buthmann 3, Möller 3, Kubanowski 2

    Ihr erstes Erfolgserlebnis in der noch jungen Saison konnten die U19-Eisbären in der Nachwuchs Basketball Bundesliga einfahren. Dank eines exzellenten Starts bezwangen die Schützlinge von Trainer Jan Lipke das favorisierte Team von Phoenix Hagen mit 81:74. Die Eisbären begannen hoch motiviert und warfen eine 30:18-Führung heraus. Die wurde im Anschluss jedoch leichtfertig verspielt. Hagen dominierte plötzlich in allen Belangen, konnte das 2. Viertel klar mit 25:8 für sich entscheiden.

    Nach der Pause erhöhten die Hausherren den Druck in der Verteidigung und fanden so zurück in die Spur. Alleine Eisbären-Spielmacher Garai forcierte 7 Hagener Ballverluste. Auch Abdulai Abaker klaute den Gästen sechsmal den Ball. Punktestand nach 30 Minuten: 60:56 für Bremerhaven. Der knappe Vorsprung sollte letztlich reichen, denn die Eisbären kämpften  – angeführt vom überragenden Zeeb – verbissen und erfolgreich um den Heimsieg.

    „Wir haben drei Viertel lang eine sehr gute defensive Leistung gezeigt und endlich das abgerufen, was wir können. Ärgerlich ist einzig der Blackout im zweiten Viertel. Der Sieg war enorm wichtig für uns und wir wollen im nächsten Spiel nach Möglichkeit nachlegen“, freute sich Eisbären-Coach Lipke.

    Punkteverteilung Eisbären NBBL-Team: Zeeb 22, Behr 6, Sperber 12, Abaker 13, Okona 10, Nyberg 7, Macherski 4, Kassens 3, Meister 4


  • telekom_sport2
  • eb_sponsor_bhv
  • BLG Logistics
  • Stadthalle Bremerhaven
  • eb_sponsor_sail-bhv