Eisbären Bremerhaven

  • BEKO-BBL
  • Kontakt
  • Impressum
  • Presse
  • Saison
  • Team
  • Nachwuchs
  • Fans
  • Partner
  • Soziales Engagement
  • Inside
  • Tickets
  • Eisbären News

    Eisbären NBBL-Team weiter auf Erfolgskurs

    Das NBBL-Team der Eisbären Bremerhaven ist in der Nachwuchs Basketball Bundesliga weiter auf Erfolgskurs. Im Heimspiel gegen die Paderborn Baskets siegten die Schützlinge von Trainer Majdi Shaladi mit 75:70 und bleiben damit ungeschlagen. Nichts zu holen gab es für das JBBL-Team der Eisbären gegen die Sharks Hamburg. Am Ende hieß es 72:54 für die Hanseaten.

    Der NBBL-Erfolg gegen Paderborn kam nicht zuletzt aufgrund eines bärenstarken dritten Viertels zustande. Bremerhaven erspielte sich ein klare Lufthoheit und daran hatte vor allem Center Jonas Buss-Witteler seinen Anteil. Insgesamt 19 Rebounds sicherte sich Witteler und legte dazu noch 12 Punkte auf. Ebenfalls stark agierte Eisbären-Kapitän Johannes Heiken, der sein Team mit mehreren getroffenen Dreiern und Korblegern zum Sieg pushte.

    Trotz einer 61:49-Führung im dritten Viertel wurde das Spiel noch einmal spannend, da Paderborn ein sehr gutes Händchen aus der Distanz hatte. Am Ende reichte es für die Gastgeber aber zum dritten Sieg im dritten NBBL-Spiel.

    „Wir freuen uns über den guten Saisonstart, bleiben aber auf dem Teppich. Wir machen Fortschritte, aber es gibt noch einiges zu verbessern. Auch gegen Göttingen wollen wir bestehen, denn danach kommen die ganz harten Nüsse“, so Eisbären-Coach Shaladi.

    Nicht ganz so gut lief es für das Eisbären JBBL-Team in Hamburg. Bei der 54:72-Niederlage fehlte es den Gästen, die gut begannen und in Jugend-Nationalspieler Jannis Sonnefeld (21 Punkte) ihren besten Werfer hatten, in einigen Phasen an Struktur und Überblick. Die Vorentscheidung zu Gunsten der favorisierten Sharks fiel im dritten Viertel, als die Eisbären in einen zweistelligen Rückstand gerieten. Davon konnte sich Bremerhaven nicht mehr erholen.

    „Positiv ist, dass wir uns in der Verteidigung etwas verbessert haben. Offensiv haben wir allerdings noch viel Potenzial“, sagte Eisbären-Coach Tomasz Kumaszynski nach der Niederlage in Hamburg.


  • telekom_sport2
  • eb_sponsor_bhv
  • BLG Logistics
  • Stadthalle Bremerhaven
  • eb_sponsor_sail-bhv