Eisbären Bremerhaven

  • BEKO-BBL
  • Kontakt
  • Impressum
  • Presse
  • Saison
  • Team
  • Nachwuchs
  • Fans
  • Partner
  • Soziales Engagement
  • Inside
  • Tickets
  • Eisbären News

    Eisbären vor nächstem Nordduell in Oldenburg

    Die Eisbären Bremerhaven stehen in der Beko Basketball Bundesliga vor der nächsten Auswärtshürde. Am kommenden Sonntag, 7. Dezember, müssen die Schützlinge von Trainer Calvin Oldham im Nordderby bei den top besetzten EWE Baskets Oldenburg ran. Das Spiel wird ab 15.03 Uhr live im Free-TV auf Sport1 und darüber hinaus auf www.telekombasketball.de übertragen.

    Die Eisbären, die sich in den letzten zwei Spielen durch individuelle Fehler um den verdienten Lohn brachten, erwartet auf der anderen Weserseite eine schwierige Aufgabe. Gleichwohl gibt sich Eisbären-Geschäftsführer Jan Rathjen optimistisch. „Oldenburg ist auf dem Papier sicherlich deutlich stärker besetzt als wir. Trotzdem fahren wir dort hin, um zu gewinnen. Wir haben zuletzt gut gespielt, hätten gegen Ulm und Quakenbrück eigentlich gewinnen müssen“, so Rathjen.

    Das sieht auch Eisbären-Coach Calvin Oldham („Wir sind gut drauf“) so. Allerdings ist der kommende Gegner Oldenburg für ihn noch eine Stufe höher anzusiedeln als Ulm und Quakenbrück. „Die EWE Baskets sind auf allen Positionen hochkarätig besetzt und spielen definitiv um die Meisterschaft. Um in Oldenburg eine Chance zu haben, muss einfach alles passen“, weiß Oldham. „Wir werden nicht komplett verhindern können, dass die Baskets Big Shots machen und uns zu Ballverlusten zwingen. Aber wir müssen in der Offensive und in der Verteidigung 40 Minuten voll bei der Sache sein. Laufen die Baskets für einige Minuten heiß, wird es ganz schwer“, mahnt Oldham.

    Gleich vier Oldenburger Spieler punkten im Schnitt zweistellig. Topscorer mit 17,7 Zählern pro Spiel ist Neuzugang Casper Ware, der den abgewanderten Spielmacher Tywain McKee erfolgreich ersetzt hat. Fels ist der Baskets-Brandung ist der bärenstarke Ex-Eisbär Adam Chubb. Der Center kommt auf starke 16,3 Punkte und 5,3 Rebounds. Weitere Leistungsträger sind die beiden Scharfschützen Julius Jenkins und Rickey Paulding, der zuletzt angeschlagene Chris Kramer und der treffsichere Power Forward Nemanja Aleksandrov. Von der Bank kommend steuert Ex-Eisbär Philip Zwiener 5 Punkte und 2,5 Rebounds bei.


  • Telekom Basketball
  • eb_sponsor_bhv
  • BLG Logistics
  • Stadthalle Bremerhaven
  • eb_sponsor_sail-bhv