Eisbären Bremerhaven

  • BEKO-BBL
  • Kontakt
  • Impressum
  • Presse
  • Saison
  • Team
  • Nachwuchs
  • Fans
  • Partner
  • Soziales Engagement
  • Inside
  • Tickets
  • Eisbären News

    Eisbären wollen Merlins entzaubern

    Die Eisbären Bremerhaven stehen in der Beko Basketball Bundesliga vor dem vielleicht wichtigsten Spiel der bisherigen Hinrunde. Am Freitag-Abend (20 Uhr, Arena Hohenlohe und live bei www.telekombasketball.de) treffen die Schützlinge von Trainer Chris Harris im Beko BBL-Kellerduell auf Tabellennachbar Crailsheim Merlins. Beide Teams haben erst zwei Saisonsiege auf ihrem Konto und wollen nachlegen, um Anschluss an das Tabellenmittelfeld zu halten.

    „Das wird ein interessantes Spiel. Wir wollen an unsere Leistung in Berlin anknüpfen und den nächsten Schritt in unserer Entwicklung machen. Wichtig ist, dass wir voll konzentriert und fokussiert bleiben. Crailsheim hat in eigener Halle Ulm und Bonn geschlagen. Das wird kein Selbstläufer, die Merlins werden uns alles abverlangen“, warnt Harris.

    Der jüngste Auswärtssieg bei ALBA BERLIN habe der Mannschaft neues Selbstvertrauen gegeben, bestätigt Harris. Jetzt gelte es, weiter hart zu arbeiten und den eingeschlagenen Weg fortzusetzen. „Wir müssen in Crailsheim aggressiv verteidigen und ähnlich kampfbetont und schnell spielen wie in Berlin“, fordert der Eisbären-Coach. Mit welchem Personal die Eisbären bei den Merlins agieren, will Harris kurzfristig entscheiden.

    Rückkehrer Lorenzo Williams sieht sich für den Fall der Fälle gewappnet: „Ich bin bereit und werde alles in meiner Macht stehende tun, um der Mannschaft zu helfen. Ob von der Bank aus oder auf dem Feld. Das Spiel in Crailsheim ist enorm wichtig für uns. Noch wichtiger als die Partie in Berlin. Der Sieg dort hat gut getan, aber jetzt kommen die Spiele gegen die direkte Konkurrenz, in denen wir unsere Leistung bestätigen müssen“, weiß Williams um die Bedeutung der morgigen Auswärtsaufgabe.

    Gegner Crailsheim hat zuletzt sechs Niederlagen in Folge kassiert und gestern die sportliche Reißleine gezogen. Die US-Amerikaner Brandon Robinson und Brandon Johnson wurden mit sofortiger Wirkung freigestellt. Ob die Merlins morgen bereits neues Personal an Bord haben werden, ist unklar. Leistungsträger sind Ex-Eisbären-Center Adam Chubb (13,1 Punkte, 5,1 Rebounds pro Spiel), Routinier Konrad Wysocki (12,1 Punkte/5,3 Rebounds) und Spielmacher Jordan Callahan (11,9 Punkte/4,6 Assists). Hinzu kommen mit Shyron Ely und Andre Calvin zwei Flügelspieler mit über 20 Minuten Einsatzzeit pro Partie. Für Impulse von der Crailsheimer Bank sorgen unter anderem Beko BBL-Routinier Patrick Flomo, Power Forward Steven Monse und Center Matthew Stainbrook.


  • Telekom Basketball
  • eb_sponsor_bhv
  • BLG Logistics
  • Stadthalle Bremerhaven
  • eb_sponsor_sail-bhv