Eisbären Bremerhaven

  • BEKO-BBL
  • Kontakt
  • Impressum
  • Presse
  • Saison
  • Team
  • Nachwuchs
  • Fans
  • Partner
  • Soziales Engagement
  • Inside
  • Tickets
  • Eisbären News

    Eisbären verlieren mit 80:96 gegen die EWE Baskets

    Die Eisbären Bremerhaven haben sich in einem inoffiziellen Vorbereitungsspiel gegen Vizemeister und Euroleague-Teilnehmer EWE Baskets Oldenburg lange Zeit gut geschlagen. Zwar verloren die Schützlinge von Trainer Calvin Oldham am Ende mit 80:96 (36:41). Angesichts der personellen Überlegenheit der Gäste (bei den Eisbären fehlten neben dem langzeitverletzten Stefan Jackson auch Starting-Center Devin Searcy und Jusuf El Domiaty) war das Ergebnis jedoch in Ordnung.

    Drei Viertel lang konnten die Eisbären den vor allem auf den großen Positionen deutlich überlegenen Oldenburgern Paroli bieten. Als der gut aufgelegte Center Nick Schneiders mit 5 Fouls schließlich raus musste, wurde es für die Hausherren im Frontcourt langsam eng. Zwar gab Youngster Jonathan Malu in seinen 15 Minuten Einsatzzeit alles, gegen die lange Oldenburger Garde mit Robin Smeulders, Andrea Crosariol, Jannik Freese und Nemanja Aleksandrov war jedoch kein Kraut gewachsen.

    Bester Akteur in Reihen der Eisbären war der überragende Derrick Allen, der auf 26 Punkte und 8 Rebounds kam. Auch Darius Adams (13 Punkte, 10 Assists, 6 Rebounds) und Angelo Sharpless (12 Punkte) zeigten gute Ansätze.

    Punkteverteilung Eisbären: Harper 9, Sharpless 12, Zwiener 10, Schneiders 7, Malu 1, Allen 26, Juskevicius 2, Adams 13

    Beste Werfer Oldenburg: Smeulders, Aleksandrov je 14, Jenkins 12, Bahiense de Mello 10


  • Telekom Basketball
  • eb_sponsor_bhv
  • BLG Logistics
  • Stadthalle Bremerhaven
  • eb_sponsor_sail-bhv