Eisbären Bremerhaven

  • BEKO-BBL
  • Kontakt
  • Impressum
  • Presse
  • Saison
  • Team
  • Nachwuchs
  • Fans
  • Partner
  • Soziales Engagement
  • Inside
  • Tickets
  • Eisbären News

    Eisbären vor schwerer Auswärtsaufgabe bei den Telekom Baskets

    Über mangelnde Beschäftigung können sich die Eisbären Bremerhaven in der Beko Basketball Bundesliga derzeit nicht beklagen. Heute Vormittag haben die Schützlinge von Trainer Calvin Oldham die Busreise ins Rheinland angetreten, wo am Samstag das Auswärtsspiel beim Tabellensechsten Telekom Baskets Bonn auf dem Programm steht (19.30 Uhr, Telekom Dome). Für beide Mannschaften ist es das dritte Spiel innerhalb von acht Tagen.

    Bislang ist die englische Woche für die Bremerhavener außerordentlich erfolgreich verlaufen. Dem wichtigen Auswärtssieg in Bayreuth ließen die Seestädter am Mittwoch einen überzeugenden 86:64-Heimerfolg gegen Phoenix Hagen folgen. Nur zu gern würden Derrick Allen & Co auch in Bonn die Punkte einfahren, doch mit den Baskets wartet ein anderes Kaliber als zuletzt. Allerdings mussten die Rheinländer in dieser Woche einen herben personellen Verlust hinnehmen.

    Mit Spielmacher Jared Jordan hat der Kopf der Telekom Baskets trotz eines laufenden Vertrages überraschend bei Meister Brose Baskets Bamberg angeheuert. Jedoch wurde mit dem US-Amerikaner Eugene Lawrence bereits ein Nachfolger verpflichtet, der morgen voraussichtlich sein Baskets-Debüt geben wird. „Der Wechsel von Jared Jordan trifft die Bonner sicherlich hart, denn er war der Motor der Mannschaft. Mit Eugene Lawrence haben sie aber einen erfahrenen Ersatzmann verpflichtet, der bereits in diversen europäischen Ligen gespielt hat“, so Eisbären-Coach Oldham. „Ich schätze die Bonner nach wie vor sehr hoch ein. Sie sind eingespielt und haben mit Benas Veikalas, Jamel McLean, Tony Gaffney und Ryan Brooks vier herausragende Akteure in ihren Reihen, die viel Verantwortung übernehmen und allesamt zweistellig punkten. Insgesamt sehe ich die Baskets etwas tiefer besetzt als uns“, erwartet Oldham eine schwere Aufgabe.

    6000 Bonner Narren auf den Rängen

    Nicht nur wegen des starken Gegners, sondern auch wegen der speziellen Atmosphäre im Telekom Dome müssen sich die Eisbären morgen ganz warm anziehen. Denn die Partie ist das traditionelle Karnevalsspiel der Gastgeber, was nichts anderes bedeutet, als dass auf den Rängen 6000 durstige und feierwütige Bonner Jecken ihr Unwesen treiben. Und die hoffen nicht ganz uneigennützig auf möglichst viele Körbe ihrer Lieblinge. Für jeden Bonner Punkt spendieren die Baskets ihren närrischen Fans nämlich zwei Liter Freibier.


  • telekom_sport2
  • eb_sponsor_bhv
  • BLG Logistics
  • Stadthalle Bremerhaven
  • eb_sponsor_sail-bhv