Eisbären Bremerhaven

  • BEKO-BBL
  • Kontakt
  • Impressum
  • Presse
  • Saison
  • Team
  • Nachwuchs
  • Fans
  • Partner
  • Soziales Engagement
  • Inside
  • Tickets
  • Eisbären News

    Junior-Eisbären machen Jagd auf Piraten

    Das kommende Wochenende steht für die Junioren-Teams der Eisbären Bremerhaven ganz im Zeichen der Piratenjagd. Während das Bremerhavener NBBL-Team am Sonntag um 13.30 in der heimischen Walter-Kolb-Halle ran muss, reisen die U16-Eisbären am selben Tag in Richtung Elbe. Der Gegner heißt in beiden Fällen Piraten Hamburg. Die Voraussetzungen könnten allerdings unterschiedlicher nicht sein.

    Während das ungeschlagene Eisbären JBBL-Team als Favorit nach Hamburg fährt, geht das sieglose NBBL-Team gegen die Piraten trotz Heimvorteil nur als Außenseiter ins Spiel. Für die U16-Eisbären wird es vor allem darum gehen, nach dem guten Saisonstart weiter aggressiv und schnell zu spielen. Ziel ist es, der langen Garde der Piraten so gut es geht Paroli zu bieten.

    „Wir dürfen die Piraten nicht zur Entfaltung kommen lassen. Dafür brauchen wir eine gute Verteidigung. Auch das Rebounding wird wichtig sein, denn Hamburg verfügt über gute Center. Offensive wollen wir den Ball bewegen und die offenen Mitspieler finden“, gibt JBBL-Trainer Patrick Seidel die Marschroute aus.

    Sein Kollege Jan Lipke ist angesichts der bevorstehenden Aufgabe deutlich zurückhaltender. „Das wird ein unglaublich hartes Spiel für uns. Wir müssen anfangen, unser Potenzial abzurufen, um Teams wie die Piraten zu schlagen. Es wird am Willen liegen, dieses Spiel zu gewinnen“, so Lipke.

    Die U19 Mannschaft der Piraten Hamburg ist mit zwei Siegen derzeit Tabellenführer der NBBL-Gruppe Nordost und gilt als physisch enorm stark. Etliche Piraten-Spieler konnten bereits Erfahrungen bei Rist-Wedel und den Hamburg Towers in der Pro B bzw. Pro A sammeln.


  • Telekom Basketball
  • eb_sponsor_bhv
  • BLG Logistics
  • Stadthalle Bremerhaven
  • eb_sponsor_sail-bhv