Eisbären Bremerhaven

  • BEKO-BBL
  • Kontakt
  • Impressum
  • Presse
  • Saison
  • Team
  • Nachwuchs
  • Fans
  • Partner
  • Soziales Engagement
  • Inside
  • Tickets
  • Eisbären News

    Junioren-Teams gehen erfolgreich in die Weihnachtspause

    Die Junioren-Mannschaften der Eisbären Bremerhaven haben sich mit zwei Siegen in die Weihnachtspause verabschiedet. Während das NBBL-Team einen ungefährdeten 87:62-Erfolg gegen den TSV Neustadt feierte, setzten sich die U16-Eisbären in der JBBL klar mit 78:49 in Vechta durch.

    Hochkonzentriert gingen die NBBL-Schützlinge von Trainer Christian Steinberg in die Partie gegen Neustadt und setzten von Beginn an die Akzente. 24:11 hieß es nach dem ersten Viertel. Eine deutliche 50:26-Führung zur Halbzeit war der Lohn einer konzentrierten Mannschaftsleistung. Auch gegen die Zonenverteidigung der Gäste behielten die Bremerhavener einen kühlen Kopf und spielten geduldig ihre Systeme zu Ende. Einzig Michael Birkenhagen konnten die Gastgeber nicht stoppen. Der starke Neustädter Guard erzielte 26 Punkte und verwandelte 4 Dreier.

    In der zweiten Halbzeit leisteten sich beide Mannschaften viele einfache Fehler. Am Ende gewannen die Eisbären dennoch verdient mit 87:62 und gehen auf dem 7. Tabellenplatz in die Weihnachtspause. Topscorer der Hausherren waren Karim Elsayed und Jonas Herold mit jeweils 15 Punkten.

    „Dieser Sieg war nach den unglücklichen Niederlagen zuvor sehr wichtig für uns. Auf die Leistung der ersten Halbzeit können und müssen wir aufbauen. Ich freue mich, dass wir das Jahr 2013 mit einem Sieg beschließen konnten und hoffe, dass wir den positiven Trend 2014 fortsetzen können“, so Steinberg.

    Punkteverteilung  Eisbären NBBL-Team: Kruszynski (10), Brogmus (3), Behr (5), Herold (15), Elsayed (15), Nyberg (7), Zeeb, Krysztofiak (2), Okona (4), Macherski (6), Thomany (8), Lungongo (12)

    Auch das JBBL-Team der Eisbären steuerte beim 78:49 in Vechta einem ungefährdeten Sieg entgegen.  Wenngleich die Schützlinge von Trainer FrankMills Acheampong eine Halbzeit lang brauchten, um auf Touren zu kommen. 38:28 für Bremerhaven stand es zur Pause. Mit Beginn des dritten Viertels fanden die Eisbären ihren Offensiv-Rhythmus, spielten mit Tempo nach vorne und verteidigten aggressiver. Besonders Ganiyu Awolola-Amuzat legte sich ins Zeug. Er erzielte am Ende 15 Punkte und holte 21 Rebounds, zwölf davon in der Offensive.

    „Wir können zufrieden sein, müssen aber dennoch einen weiteren Schritt nach vorn machen. Sowohl in der Offensive als auch in der Defensive müssen wir unser Repertoire erweitern. Die Weihnachtspause wird uns gut tun, um anschließend mit neuer Energie und Motivation zu trainieren“, so das Fazit von Acheampong.

    Punkteverteilung Eisbären NBB-Team: Kubanowski 5, Meister 21, Küver 2, Timmermann 14, Awolola-Amuzat 15, Schneider 2, Flißikowski 4, Tietje 1, Pröpper 14


  • telekom_sport2
  • eb_sponsor_bhv
  • BLG Logistics
  • Stadthalle Bremerhaven
  • eb_sponsor_sail-bhv