Eisbären Bremerhaven

  • BEKO-BBL
  • Kontakt
  • Impressum
  • Presse
  • Saison
  • Team
  • Nachwuchs
  • Fans
  • Partner
  • Soziales Engagement
  • Inside
  • Tickets
  • Eisbären News

    Kamp & Co wollen gegen die Veilchen nachlegen

    Die Eisbären Bremerhaven stehen in der easyCredit Basketball-Bundesliga vor dem zweiten Auswärtsspiel in Folge. Am morgigen Sonnabend (18 Uhr, Sparkassen Arena und live auf www.telekombasketball.de) müssen die Seestädter bei der BG Göttingen antreten.

    Das Duell mit den „Veilchen“ ist aus sportlicher Sicht hoch interessant und birgt zudem noch eine ganz persönliche Komponente. Für Eisbären-Topscorer Harper Kamp ist es die allererste Rückkehr in die alte Basketball-Heimat. Drei Jahre lang spielte der US-Amerikaner für die Südniedersachsen. Gastgeschenke will der 28-Jährige trotz vieler Verbindungen nach Göttingen aber nicht verteilen.

    „Ich freue mich darauf, in der Sparkassen Arena gegen meinen alten Klub zu spielen. Für den Gegner ist es dort immer schwierig, denn es herrscht eine laute Atmosphäre. Wichtig wird sein, dass wir unser Ding durchziehen und kühlen Kopf bewahren. Wir müssen unsere Ballverluste in Grenzen halten und 40 Minuten lang konsequent verteidigen“, erwartet Kamp einen heißen Tanz.

    Auch Eisbären-Coach Sebastian Machowski weiß um die Schwere der Aufgabe. Gleichwohl, so Machowski, wolle man in Göttingen den vierten Saisonsieg einfahren. „Wir wollen den Schwung vom Auswärtssieg in Vechta mitnehmen und nachlegen. Uns erwartet eine gefährliche Mannschaft. Göttingen hat bislang fast ausschließlich gegen Top-Teams gespielt und sich dabei sehr gut verkauft. Sie haben einige knappe, teilweise auch unglückliche, Niederlagen kassiert“, zollt Machowski dem Gegner Respekt.

    Mit der überraschenden Verpflichtung von Liga-Routinier Alex Ruoff, seit den gemeinsamen Göttinger Tagen ein guter Freund von Harper Kamp, ist die Euphorie im Umfeld der Veilchen noch einmal gestiegen. „Die Rückkehr von Alex Ruoff macht die Sache sicher nicht leichter für uns, aber ich freue mich für ihn. Ich sehe es immer als Herausforderung, gegen starke Gegner zu spielen. Und Göttingen ist durch die Verpflichtung von Alex deutlich stärker geworden“, weiß Kamp.

    Neben Rückkehrer Ruoff, der bei seinem Debüt vor einer Woche in Berlin 18 Punkte, 4 Rebounds und drei Assists auflegte, verfügen die Veilchen noch über eine ganze Reihe weiterer Schlüsselspieler mit einer gehörigen Portion Erfahrung. Benas Veikalas und Adam Waleskowski etwa, die im Schnitt beide zweistellig scoren. Auch die Neuverpflichtungen Jesse Sanders, Scott Eatherton und Leon Williams haben voll eingeschlagen. Das Trio steuert über 30 Punkte pro Partie bei und hat in Darius Carter, Mathis Mönninghoff, Dominik Spohr und Malte Schwarz weitere wichtige Mitstreiter.


  • Telekom Basketball
  • eb_sponsor_bhv
  • BLG Logistics
  • Stadthalle Bremerhaven
  • eb_sponsor_sail-bhv