Eisbären Bremerhaven

  • BEKO-BBL
  • Kontakt
  • Impressum
  • Datenschutz
  • Presse
  • Saison
  • Team
  • Nachwuchs
  • Fans
  • Partner
  • Soziales Engagement
  • Inside
  • Tickets
  • Eisbären News

    Kampfstarke Eisbären verlieren gegen ALBA Berlin

    Die Eisbären hatten sich für das heutige Spiel gegen ALBA Berlin vorgenommen einen guten Eindruck zu hinterlassen, um den Schwung aus diesem letzten Spiel in 2018 in das neue Jahr mitzunehmen. Dass dieses Spiel ausgerechnet gegen den Vizemeister ALBA Berlin war, änderte nichts an der Einstellung der Panaggio-Truppe. Sichtlich motiviert wehrten sich die Eisbären gegen eine bevorstehende Niederlage gegen die Berliner. Das sahen auch die heutigen 2.655 Zuschauer, die ihre Eisbären lautstark unterstützten.

    Wie zuletzt in Frankfurt wirkten die Seestäter frischer und agierten konzentrierter als in den Spielen davor. Doch die Berliner hatten sich dieselben Vorsätze für ihr letztes Spiel im Kalenderjahr 2018 vorgenommen und legten gut los. Besonders motiviert zeigte sich dabei der deutsche Nationalspieler Joshiko Saibou, der seine Mannschaft mit 8 Punkten zur 17:25-Führung im ersten Viertel führte. Doch die Eisbären kämpften sich weiter an die Hauptstädter heran und blieben auch zur Halbzeit, trotz eines Rückstands von 38:45, in Reichweite. Das motivierte die Eisbären umso mehr noch einmal alles aus sich rauszuholen. Knapp zwei Minuten vor Schluss des dritten Viertels schafften die Eisbären sich durch Keith Benson auf ein Unentschieden heranzukämpfen. Unbeeindruckt davon agierten die Berliner weiter und setzten sich wieder etwas mehr ab, bevor Keith Benson erneut zum Ende des dritten Viertels zum Stand von 66:66 ausglich. Auch im letzten Viertel wollten die Eisbären sich nicht kampflos ergeben und konnten den Berlinern lange Zeit die Stirn bieten. Erst kurz vor Schluss legten die Gäste noch einmal nach und zogen den Hausherren davon. Am Ende mussten sich somit die kämpferisch starken Eisbären ALBA Berlin mit 86:94 geschlagen geben. „Wir hatten ein paar Schwierigkeiten. Man muss den Wettbewerb sehen und verstehen, um zu konkurrieren. Wir haben versucht die Defense zu verbessern. Aber Berlin ist ein gutes Team. Ein Sieg ist ein Sieg und eine Niederlage eine Niederlage“, so Panaggio nach dem Spiel.

    Beste Werfer der Eisbären im heutigen Spiel gegen ALBA Berlin waren: Chris Warren (29), Elston Turner (16) und Darnell Jackson (10).

    Alle Eisbären wünschen ihren Fans einen guten Rutsch in das neue Jahr 2019.


  • telekom_sport2
  • eb_sponsor_bhv
  • BLG Logistics
  • Stadthalle Bremerhaven
  • eb_sponsor_sail-bhv