Eisbären Bremerhaven

  • BEKO-BBL
  • Kontakt
  • Impressum
  • Presse
  • Saison
  • Team
  • Nachwuchs
  • Fans
  • Partner
  • Soziales Engagement
  • Inside
  • Tickets
  • Eisbären News

    Knappe Niederlage im ersten Testspiel

    Die Eisbären Bremerhaven haben ihr erstes Testspiel in der laufenden Saisonvorbereitung verloren. Bei Bundesliga-Absteiger Rasta Vechta unterlagen die Seestädter knapp mit 73:75 (34:44). Bester Werfer der Gäste war Johnny Berhanemeskel mit 13 Punken. Ebenfalls zweistellig trafen Adrian Breitlauch (11), Carl Baptiste (11) und Geoffrey Groselle (10).

    „Man darf dieses Spiel sicher nicht überbewerten, denn die Spielweise von RASTA Vechta hat uns zum jetzigen Zeitpunkt überhaupt nicht gelegen. Wir haben im Trainingslager an ganz anderen Dingen gearbeitet und haben unsere spielerischen Möglichkeiten noch lange nicht ausgeschöpft“, sagte Eisbären-Coach Sebastian Machowski nach dem Spiel.

    Den Eisbären war von Beginn an anzumerken, dass sie sich erst seit zehn Tagen im Training befinden und zudem ein hartes Trainingslager auf Teneriffa in den Knochen hatten. Vechta sicherte sich im Auftaktviertel deutlich mehr Rebounds und erspielte sich eine knappe 16:15-Führung. Vor allem der treffsichere Seth Hinrichs und David Gonzalvez machten den Eisbären zu schaffen. Hinrichs Dreier zum 26:19 läutete einen Zwischenspurt ein, an dessen Ende es 31:19 für Vechta stand.

    Bremerhaven leistete sich in dieser Phase viele Ballverluste und das wurde bestraft. Erst nach einer Auszeit fanden die Eisbären zurück ins Spiel. Nach Freiwürfen vom gut aufgelegten Adrian Breitlauch, einem Dreier von Johnny Berhanemeskel und leichten Punkten von Geoffrey Groselle stand es plötzlich nur noch 35:32. Die Schlussphase der ersten Hälfte gehörte allerdings erneut den Hausherren, die ihre Führung auf 44:34 ausbauen konnten.

    Auch nach der Halbzeit hatten die Eisbären, die offensiv nur langsam in Fahrt kamen, zunächst Probleme mit der aggressiven Verteidigung des Gegners. Vechta wirkte druckvoller, der Vorsprung wuchs folgerichtig bis auf 56:41 an. Wieder brauchte es eine Auszeit, um die Gäste zurück in die Spur zu bringen. Ein seltenes Vier-Punkte-Spiel von Lars Wendt läutete die wohl beste Bremerhavener Phase und einen 10:0-Lauf ein, an dessen Ende es nur noch 58:54 für Vechta stand. Die Spannung stieg, denn zu Beginn des Schlussviertels war das Spiel wieder offen. Die Entscheidung in einem intensiven und kampfbetonten Testspiel fiel die erst in den Schlusssekunden, als David Gonzalvez zum 75:73-Endstand für Vechta traf.

    Punkteverteilung Eisbären: Hulls 5, Breitlauch 11, Brembly 2, Johnson 4, Kessens4, Elliott 7, Baptiste 11, Groselle 10, Wendt 6, Berhanemeskel 13


  • telekom_sport2
  • eb_sponsor_bhv
  • BLG Logistics
  • Stadthalle Bremerhaven
  • eb_sponsor_sail-bhv