Eisbären Bremerhaven

  • BEKO-BBL
  • Kontakt
  • Impressum
  • Presse
  • Saison
  • Team
  • Nachwuchs
  • Fans
  • Partner
  • Soziales Engagement
  • Inside
  • Tickets
  • Eisbären News

    Kyle Fogg und Jerry Smith unterliegen mit ihrem Team dem nationalen „Team Iron Man“

    128:118 – Nationals gewinnen das Beko BBL ALLSTAR Game 2016 / Günther Dreierkönig & MVP / Green holt die Dunk-Krone

    Mit dem ersten Sieg für das Team National über das Team International ist das Beko BBL ALLSTAR Game 2016 zu Ende gegangen. Am Ende triumphierten die als „Team Iron Man“ antretenden Deutschen in der mit 6.300 Zuschauern ausverkauften Brose Arena in Bamberg mit 128:118 (60:60) über die als „Team Captain America“ antretenden Importspieler. Bis auf einige kleinere Schwächephasen konnte die Auswahl um die Nationalspieler Daniel Theis (Brose Baskets), Johannes Voigtmann (FRAPORT SKYLINERS) und Per Günther (ratiopharm ulm) jederzeit mit ihren amerikanischen Pendants mithalten und sich am Ende in einem attraktiven und spannenden Spiel verdient durchsetzen.

    Beko BBL ALLSTAR Day 2016 Foto: Marco Kessler (c) Marco Kessler I MEDIASHOTS, Robert Bosch Strasse 6, D-35440 Linden, Tel.: +49 (0)6403 989789-0 , info@mediashots.de , Volksbank Mittelhessen IBAN DE67513900000070452200, BIC VBMHDE5F - Jede Nutzung des Fotos ist honorarpflichtig gemäß derzeit gültiger MFM Liste zzgl. Mehrwertsteuer. Urhebervermerk wird nach Paragraph 13 UrhG ausdrücklich verlangt. Belegexemplar erforderlich! Bei Verwendung des Fotos ausserhalb journalistischer Zwecke bitte Ruecksprache mit dem Fotografen halten. - Each usage of the photo requires a royalty fee in accordance to MFM and byline Marco Kessler I MEDIASHOTS. No model release. For any usage other than editorial purposes please contact the author.

    Beko BBL ALLSTAR Day 2016
    Foto: Marco Kessler

    Unsere Eisbären Kyle Fogg und Jerry Smith konnten dem Team „International“ leider nicht zum Sieg verhelfen.Während Kyle Fogg zum Assist-König (8 Assists, 19 Punkte, 20 Min.) avancierte, standen Jerry Smith am Ende 9 Minuten und 7 Punkte zu buche.

    Zum wertvollsten Spieler (MVP) des Duells wählten die anwesenden Journalisten Point Guard Günther der mit 21 Zählern und vier Assists der beste Punktesammler auf Seiten der Deutschen war. Für die Internationals war Center Jon Brockman (MHP RIESEN Ludwigsburg) mit 23 Punkten und 14 Rebounds am erfolgreichsten.

    Bereits zuvor war Günther erfolgreich gewesen: In einem spannenden Finale krönte sich der Nationalspieler zum „Deutschen Drei-Punkt-Meister“, als er den Amateur Christian Gwisdz (Gotha) im Finale knapp mit 22:20 Dreiern besiegen konnte. Der Herausforderer musste aber nicht allzu traurig sein: Angesichts seiner starken Leistung teilte Günther spontan sein Preisgeld von 1000 Euro mit dem Amateur.

    Im Telekom Basketball Dunk Contest gewann Garlon Green (WALTER Tigers Tübingen). Der US-Amerikaner ließ zunächst Quantez Robertson (FRAPORT SKYLINERS) keine Chance, bevor sich im Finale auch Daniel Theis den Flugkünsten des Tübinger Flügelspielers geschlagen geben musste.

    Eröffnet worden war die Veranstaltung vom Auswahlspiel der besten Spieler aus der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga NBBL. Hier konnte sich die Auswahl der Vereine aus den Süd-Divisionen der U19-Liga gegen ihre Kontrahenten aus dem Norden durchsetzen. Angeführt von Lokalmatador Leon Kratzer (Brose Baskets Youngsters), der am Ende auf 22 Punkte und elf Rebounds kam, siegte der Süden mit 93:86 (32:45) und schaffte damit nicht nur am Ende ein kaum noch für möglich gehaltenes Comeback, sondern auch die Revanche für die Niederlage bei der Vorjahresauflage in Ulm.

    Quelle: www.beko-bbl.de


  • Telekom Basketball
  • Bremerhaven
  • BLG Logistics
  • Stadthalle Bremerhaven