Eisbären Bremerhaven

  • BEKO-BBL
  • Kontakt
  • Impressum
  • Presse
  • Saison
  • Team
  • Nachwuchs
  • Fans
  • Partner
  • Soziales Engagement
  • Inside
  • Tickets
  • Eisbären News

    Ligastart bei Topfavorit Bamberg – Sonntag wartet Phoenix Hagen

    Die Testphase ist vorüber, am morgigen Freitag wird es für die Eisbären Bremerhaven in der Beko Basketball Bundesliga ernst. Mit einer zum Großteil neu formierten Mannschaft um den langjährigen Nationalspieler und neuen Teamkapitän Sven Schultze starten die Eisbären beim Topfavoriten Brose Baskets (15 Uhr, Brose Arena) in ihre zehnte Saison im deutschen Basketball-Oberhaus. Trainer Calvin Oldham und seine Schützlinge sind froh, dass es nach gut sieben Wochen Vorbereitung endlich losgeht. Allerdings kommt es für die Eisbären zum Auftakt gleich knüppeldick: Nur 48 Stunden nach dem ersten Saisonspiel in Bamberg wartet am Sonntag bei Phoenix Hagen (15 Uhr, Enervie Arena) die nächste unangenehme Auswärtshürde.

    „Wir freuen uns auf den Saisonstart gegen ein Top-Team wie Bamberg. Abgesehen von den Verletzungen bin ich mit unserer Vorbereitung zufrieden. Wir haben uns als Mannschaft gefunden und jeder Spieler kennt seine Rolle. Auch wenn natürlich noch nicht alles perfekt ist“, gibt sich Oldham trotz der Außenseiterrolle seiner Mannschaft optimistisch. Auftaktgegner Brose Baskets beschreibt der Eisbären-Trainer als „Team mit unglaublich viel Talent und Euroleague-Format“.

    In „Freak City“ hat sich im Sommer vieles verändert, die hohen Bamberger Erwartungen freilich sind geblieben. Mit dem Italiener Andrea Trinchieri wurde ein internationaler Star-Coach verpflichtet, der die Brose Baskets zurück an die nationale Spitze führen soll. Trinchieri hat die Mannschaft komplett umgekrempelt, einzig die beiden deutschen Nationalspieler Elias Harris und Karsten Tadda sind geblieben. Die Liste der Bamberger Neuzugänge liest sich wie das „Who is Who“ des europäischen Basketballs. Angefangen bei Forward Ryan Thompson, der vom belgischen Champion Ostende kam, über Aufbauspieler Bradley Wanamaker und Center Trevor Mbakwe (beiden kamen aus Italien) hin zu Nationalspieler Daniel Theis (zuletzt ratiopharm ulm), Janis Strelnieks (kam vom ukrainischen Meister Kiew), Mindaugas Katelynas (Trabzonspor), Carlon Brown und Joshua Duncan (beide spielten letzte Saison in Israel): Die Trinchieri-Truppe genügt vom Papier her allerhöchsten Ansprüchen.

    Das weiß auch Neu-Eisbär Sven Schultze, für den der Saisonstart bei den Brose Baskets als gebürtiger Bamberger noch immer etwas besonders ist. „Ich habe meinen Mitspielern erzählt, was für eine Atmosphäre sie am Freitag erwartet. Wir haben eigentlich nichts zu verlieren, die Baskets sind haushoher Favorit. Allerdings haben sie ähnlich wie wir einen personellen Umbruch hinter sich und müssen viele neue Spieler integrieren“, hofft Schultze auf einen Überraschungs-Coup im Frankenland.

    Tickets für den Heimspielauftakt gegen Ludwigsburg am 8. Oktober sichern

    Nach dem Auswärts-Doppelpack in Bamberg und Hagen wartet auf die Eisbären schon am Mittwoch, 8. Oktober, das erste Saisonheimspiel gegen die MHP RIESEN Ludwigsburg (20.30 Uhr, Stadthalle Bremerhaven). Eintrittskarten für das Duell gegen den letztjährigen Playoff-Teilnehmer mit Ex-Eisbär Chris McNaughton gibt es im Eisbären-Ticketcenter in der Prager Straße 77, online unter www.tickets.dieeisbaeren.de sowie bei allen Vorverkaufstellen von ADticket, unter anderem im Ticketcenter der Stadthalle Bremerhaven und im Ticketshop der Nordsee-Zeitung.

     


  • Telekom Basketball
  • eb_sponsor_bhv
  • BLG Logistics
  • Stadthalle Bremerhaven
  • eb_sponsor_sail-bhv