Eisbären Bremerhaven

  • BEKO-BBL
  • Kontakt
  • Impressum
  • Presse
  • Saison
  • Team
  • Nachwuchs
  • Fans
  • Partner
  • Soziales Engagement
  • Inside
  • Tickets
  • Eisbären News

    NBBL-Team fällt im 4. Viertel auseinander

    Die Eisbären Bremerhaven haben in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL) eine deutliche Heimniederlage kassiert. Gegen die AB Baskets aus Berlin verloren die Schützlinge von Trainer Enrico Kufuor mit 67:97 (33:44). Erfolgreichster Werfer der Eisbären, die auf ihren am Sprunggelenk verletzten Leistungsträger Bo Meister verzichten mussten, war Juro Masic mit 27 Punkten.

    Bremerhaven erwischte den besseren Start, schaffte es aber nicht, daraus Kapital zu schlagen. Ab Mitte des Auftaktviertels übernahmen die Gäste die Initiative und erspielten sich zwischenzeitlich eine komfortable 16-Punkte-Führung.

    In der zweiten Hälfte kamen die Eisbären zwar noch einmal bis auf sechs Punkte heran, doch das war nur ein kurzes Strohfeuer. Falsche Entscheidungen in der Offensive und Defensive machten es den Berlinern am Ende leicht. Im letzten Viertel fielen die Eisbären wie schon vor Wochenfrist gegen die Piraten komplett auseinander, so dass es letztlich eine (unnötige) 30 Punkte-Niederlage setzte.

    „Leider hapert es immer noch an essentiellen Aufgaben, die auf dem Feld bewältigt werden müssen. Hilfen kommen zu spät oder sind nicht existent. Pässe werden zu spät oder gar nicht gespielt. Unsere Entscheidungsfindung und Wahrnehmung muss sich erheblich verbessern“, sagte der enttäuschte Eisbären-Coach Kufuor nach der deutlichen Pleite.

    Punkteverteilung Eisbären NBBL-Team: Masic (27), Buss-Witteler (11), Hagedorn (6), Radtke (5), Tekin (5), Heiken (4), Buhl (4), Behrje (4), Möller (1)


  • Telekom Basketball
  • eb_sponsor_bhv
  • BLG Logistics
  • Stadthalle Bremerhaven
  • eb_sponsor_sail-bhv