Eisbären Bremerhaven

  • BEKO-BBL
  • Kontakt
  • Impressum
  • Presse
  • Saison
  • Team
  • Nachwuchs
  • Fans
  • Partner
  • Soziales Engagement
  • Inside
  • Tickets
  • Eisbären News

    NBBL-Team trifft auf Piraten – U16 muss nach Oldenburg

    Die beiden Junioren-Mannschaften der Eisbären Bremerhaven stehen vor einem unangenehmen Auswärtswochenende. Während das NBBL-Team am Sonntag beim starken Tabellenzweiten Piraten Hamburg antreten muss, steht das JBBL-Team vor einem schweren Nordduell bei der Baskets Akademie Weser-Ems in Oldenburg. Dort wollen sich die Schützlinge von Trainer Frank Müller für die 56:96-Schmach im Hinspiel rehabilitieren.

    „Ich erwarte ein hochklassiges und umkämpftes Spiel, in dem die Eisbären hoffentlich als Sieger vom Platz gehen. Wir werden uns in jedem Fall besser präsentieren als im Hinspiel“, verspricht Müller. Nach der starken Leistung gegen JBBL-Spitzenreiter Sharks Hamburg reisen die U16-Eisbären selbstbewusst auf die andere Weserseite. Zumal die Mannschaft anders als beim ersten Aufeinandertreffen in Bremerhaven in Bestbesetzung antreten kann.

    Oldenburg kämpft um den Einzug in die Playoffs. Die Eisbären hingegen wissen bereits seit längerem, dass sie in die Relegationsrunde müssen. Überragender Akteur in Reihen der Baskets Akademie Weser-Ems ist Lucien Schmikale, der im Schnitt 30 Punkte erzielt und 10 Rebounds sichert.

    Unterdessen hofft das NBBL-Team der Eisbären Bremerhaven auf einen Achtungserfolg bei den Piraten Hamburg. Die Piraten spielen eine phänomenale Saison und stehen völlig zu Recht auf dem zweiten Tabellenplatz der NBBL-Gruppe Nord. Das Hinspiel konnten die Eisbären etwas überraschend deutlich mit 95:60 für sich entscheiden.

    Gastgeber Hamburg hat eine ausgeglichene Mannschaft, die auf allen Positionen tief besetzt ist. Topscorer ist NBBL-Allstar und U18-Nationalspieler Ismet Akpinar, der im Schnitt 14.8 Punkte pro Partie erzielt. Ihn müssen die Eisbären kontrollieren. „Das Spiel in Hamburg ist eine große Herausforderung für uns, aber genau deshalb spielen wir in der NBBL. Wir werden versuchen, die Piraten zu knacken“, so Hamed Attarbashi. Den Eisbären NBBL-Coach plagen weiter  Personalsorgen. Wie schon in der Hinrunde muss Attarbashi in Hamburg auf einige angeschlagene Spieler verzichten.


  • Telekom Basketball
  • eb_sponsor_bhv
  • BLG Logistics
  • Stadthalle Bremerhaven
  • eb_sponsor_sail-bhv