Eisbären Bremerhaven

  • BEKO-BBL
  • Kontakt
  • Impressum
  • Presse
  • Saison
  • Team
  • Nachwuchs
  • Fans
  • Partner
  • Soziales Engagement
  • Inside
  • Tickets
  • Eisbären News

    NBBL-Team trifft auf Spitzenreiter ALBA Berlin

    Das NBBL-Team der Eisbären Bremerhaven steht in der Nachwuchs Basketball Bundesliga vor einer hohen Hürde. Am Sonntag müssen die Seestädter  zum Rückspiel bei Tabellenführer ALBA BERLIN antreten. Im Hinspiel konnten die Eisbären ihre bis dato beste Saisonleistung abrufen und  die favorisierten Albatrosse mit 75:63 überraschend besiegen.
    .
    Die Albatrosse haben seit der Hinspiel-Niederlage im Dezember kein einziges Spiel mehr verloren. Angeführt wird die Berliner Mannschaft von den Jugendnationalspielern Badu Buck, Jonas Mattisseck, Filip Stanic und Hendrik Dreschen.

    „Unser letztes Spiel gegen die Sharks war um einiges besser als die Partien davor. Allerdings müssen wir gegen ALBA noch besser agieren und unsere Intensität höher schrauben. Im Hinspiel konnten wir mehr abrufen als gewohnt. Wichtig ist das wir jetzt eine gewisse Konstanz rein kriegen“, so NBBL-Coach Enrico Kufuor.

    Unterdessen erwartet das U16-Team der Eisbären Bremerhaven am Sonntag um 13 Uhr BBT Göttingen in der Walter-Kolb-Halle. Wie in jedem Jugend Basketball Bundesliga-Spiel sind die JBBL-Eisbären nur Außenseiter. Zumal mit Jannis Sonnefeld einer der Bremerhavener Leistungsträger mit einer Fußverletzung längerfristig ausfällt. Gegner Göttingen hingegen hat in Topscorer Tobias Perkovic einen sehr erfahrenen Leader im Team.

    „Für uns geht es gegen Göttingen vor allem darum, defensiv ab der ersten Sekunde die nötige Intensität an den Tag zu legen. Mit der Offensive war ich relativ zufrieden die letzten Spiele, der Ball muss nur endlich mal konstant durch die Reuse fallen“, sagt Eisbären JBBL-Coach Patrick Seidel.


  • Telekom Basketball
  • eb_sponsor_bhv
  • BLG Logistics
  • Stadthalle Bremerhaven
  • eb_sponsor_sail-bhv