Eisbären Bremerhaven

  • BEKO-BBL
  • Kontakt
  • Impressum
  • Presse
  • Saison
  • Team
  • Nachwuchs
  • Fans
  • Partner
  • Soziales Engagement
  • Inside
  • Tickets
  • Eisbären News

    NBBL-Team wahrt Viertelfinal-Chance – U16 siegt gegen Kiel

    Die Junioren-Mannschaften der Eisbären Bremerhaven haben ein perfektes Wochenende hinter sich. Während das NBBL-Team durch einen souveränen 96:76-Erfolg gegen BBT Göttingen weiter vom Einzug ins Playoff-Viertelfinale der Jugend Basketball Bundesliga träumen darf, haben die U16-Eisbären in der Relegationsrunde der Jugend Basketball Bundesliga einen entscheidenden Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht. Die Schützlinge von Trainer Frank Müller besiegten Holstein Kiel klar mit 102:60.

    „Das war ein tolles Wochenende für unser Nachwuchsprogramm. Die JBBL und NBBL-Teams haben wichtige Siege eingefahren. In der NBBL werden uns jetzt intensiv auf das Entscheidungsspiel in Göttingen vorbereiten und können dann eventuell zum ersten Mal komplett antreten“, so Eisbären-NBBL-Coach und Jugendkoordinator Hamed Attarbashi.
    Seine Schützlinge hatten im zweiten Playoff-Spiel gegen Göttingen nur in der Anfangsphase Probleme. Die U19-Eisbären gerieten schnell mit 2:8 in Rückstand und hatten mit Foulproblemen zu kämpfen.

    In der 8. Spielminute führten die Gäste zum letzten Mal. Die Eisbären machten aus einem 14:19 Rückstand innerhalb von nur zwei Minuten eine 27:21 Führung. Bis zur Halbzeit wuchs der Vorsprung auf 47:34 an. Nach der Pause erzielte Göttingen die ersten 4 Punkte, aber die Eisbären antworteten bärenstark mit einem 19:2 Lauf zum vorentscheidenden 65:40 (28. Minute). Göttingen blieb weiter bissig und konnte sich vor allem auf Topscorer Nick Boakye verlassen, der auf 24 Punkte kam. Am letztlich souverän herausgespielten Sieg der Eisbären änderte das aber nichts mehr.

    Neben Topscorer Helge Baues, der schon zur Halbzeit ein Double-Double auf seinem Konto hatte, punkteten bei den Hausherren auch Jeffrey Martin, Diego Preval und Mayika Lungongo zweistellig. Entscheidend für den Erfolg gegen Göttingen war neben der aggressiven Verteidigung besonders die signifikante Lufthoheit bei den Rebounds (54:25 für Bremerhaven). 

    Punkteverteilung Eisbären NBBL-Team: Baues 27Punkte/16 Rebounds, Martin 17/5, Preval 14/4, Lungongo 10/6, Mampuya 9/8, Herold 8, Balke 5/4, Thomany 2.

    Grund zum Jubeln hatte auch das JBBL-Team der Eisbären Bremerhaven. In der Walter Kolb Halle  fuhren die Schützlinge von Trainer Frank Müller aufgrund einer sehr couragierten Leistung einen auch in der Höhe verdienten 102:60-Erfolg gegen Kiel ein. Gegen eine stark verbesserte Mannschaft aus Schleswig-Holstein stand es nach fünf Spielminuten 8:8-Unentschieden. Zu diesem Zeitpunkt zeichnete sich ab, dass die Partie kein Spaziergang werden würde.

    Angeführt vom überragenden Garai Zeeb (26 Punkte, 14 Rebounds, 12 Steals und 10 Assists) legte sich die Starting-Five der Eisbären nun richtig ins Zeug und lag nach 10 Minuten mit 24:14 vorn. Von da an steuerten die Gastgeber einem letztlich ungefährdeten Sieg entgegen. Alle Eisbären-Akteure bekamen Einsatzzeit und konnten diese zum Großteil auch nutzen.

    „Mit unserer aggressiven Verteidigung konnten wir dem Spiel wieder einmal unseren Stempel aufdrücken, was dann auch zu guten Offensivleistungen geführt hat. Herausheben möchte ich neben Garai Zeeb auch Marten Timmermann und Mika Küver, die für das Team wichtige Impulse in der Defensive und der Offensive gesetzt haben“, freute sich Müller über den gelungenen Auftritt seiner Mannschaft.

    Punkteverteilung Eisbären JBBL-Team: Timmermann 28, Zeeb 26, Behr 17, Küver 14, Meister, Korb je 6, Pröpper, Awolola- Amuzat je 2, Antonio 1


  • Telekom Basketball
  • eb_sponsor_bhv
  • BLG Logistics
  • Stadthalle Bremerhaven
  • eb_sponsor_sail-bhv