Eisbären Bremerhaven

  • BEKO-BBL
  • Kontakt
  • Impressum
  • Presse
  • Saison
  • Team
  • Nachwuchs
  • Fans
  • Partner
  • Soziales Engagement
  • Inside
  • Tickets
  • Eisbären News

    NBBL und JBBL-Team erwarten Sonntag die Piraten Hamburg

    Für das Eisbären NBBL-Team steht am Sonntag bereits das erste Rückspiel in der Nachwuchs Basketball Bundesliga auf dem Programm. Um 13.30 Uhr empfangen die U19-Eisbären in der Walter-Kolb-Halle das Team der Piraten Hamburg. Für das Eisbären NBBL-Team ist ein Erfolg enorm  wichtig, um das ausgegeben Saisonziel Playoffs nicht vorzeitig aus den Augen zu verlieren. Beim Hinspiel in Hamburg verloren die Eisbären mit 70:75 und drängen nun auf Revanche.

    Um eine Chance zu haben, müssen die Gastgeber besonders auf Shooting Guard Janis Stielow achten, der aktuell 21,6 Punkte pro Spiel auf das Parkett bringt. Verzichten müssen die Eisbären auf ihren Aufbauspieler Garai Zeeb und den langzeitverletzten Marius Behr. 

    „Wir müssen zeigen, dass wir aus den jüngsten Niederlagen gelernt und uns in den vergangenen Wochen weiterentwickelt haben. Wir wollen dieses Spiel nicht nur gewinnen, sondern auch den direkten Vergleich gegen die Piraten sichern. In unserer ausgeglichenen Division kann dieser Vergleich am Ende die Entscheidung über Playoffs oder Playdowns bedeuten“, weiß NBBL-Coach Christian Steinberg. Er hofft am Sonntag auf die Unterstützung der Bremerhavener Fans. „Wir wollen endlich wieder einen Sieg bejubeln und müssen den Heimvorteil nutzen“, fordert Steinberg.

    Auch für das JBBL-Team der Eisbären steht am Sonntag (11 Uhr, Walter-Kolb-Halle) einiges auf dem Spiel. Gegen die U16-Piraten aus Hamburg muss ein Sieg her. Sonst wird es für die Schützlinge von Trainer FrankMills Acheampong immer schwerer, in die Hauptrunde zu gelangen. Durch die zwei schmerzhaften Niederlagen gegen Rendsburg und Kronshagen sind die JBBL-Eisbären in der Division Nord ins Hintertreffen geraten und stehen unter Zugzwang.

    „Beim Ligaturnier im September haben wir gezeigt, dass wir den Piraten an einem guten Tag Paroli bieten können. Ich baue darauf, dass wir uns steigern und Hamburg in eigener Halle besiegen können“, gibt sich Acheampong optimistisch. „Ich glaube, meine Jungs haben aus den knappen Niederlagen gelernt. Die Vorfreude auf das Spiel am Sonntag ist groß“, so Acheampong.


  • Telekom Basketball
  • eb_sponsor_bhv
  • BLG Logistics
  • Stadthalle Bremerhaven
  • eb_sponsor_sail-bhv