Eisbären Bremerhaven

  • BEKO-BBL
  • Kontakt
  • Impressum
  • Presse
  • Saison
  • Team
  • Nachwuchs
  • Fans
  • Partner
  • Soziales Engagement
  • Inside
  • Tickets
  • Eisbären News

    NBBL: Wichtige Heimsiege gegen Hagen und Quakenbrück

    Das NBBL-Team der Eisbären Bremerhaven blickt auf ein überaus erfolgreiches Doppelspiel-Wochenende zurück: Die U19-Eisbären gewannen daheim sowohl gegen Tabellenführer Phoenix Hagen (76:74) als auch gegen die Young Dragons Quakenbrück (97:57) und haben damit einen wichtigen Schritt in Richtung Playoff-Teilnahme gemacht. Aktuell liegt das NBBL-Team auf dem vierten Tabellenplatz der NBBL-Gruppe Nord, punktgleich mit dem Dritten Metropol Baskets.

    Gegen Spitzenreiter Hagen lagen die Eisbären nach 22 Minuten scheinbar aussichtslos mit 28:49 zurück, weil sie ein katastrophales zweites Viertel spielten. Die Verteidigung war oftmals einen Schritt zu spät und im Angriff agierte man unkonzentriert. Doch dann drehten die Eisbären mächtig auf. Die Defensive packte endlich zu, die Rebounds wurden kontrolliert und das Selbstbewusstsein wurde von Minute zu Minute größer.

    Durch einen furiosen 24:3-Lauf innerhalb von nur 6 Minuten glichen die Eisbären das Spiel wieder aus und führten vor Beginn des Schlussviertels sogar knapp mit 59:58. Ein schneller 8:0-Lauf zum 67:59 verschaffte den Hausherren etwas Luft, allerdings gab sich Phoenix noch längst nicht geschlagen. Es entwickelte sich ein Herzschlagfinale, in dem die Junior-Eisbären vor allem mit der Hagener Punktemaschine Sören Fritze zu kämpfen hatten. Der Shooting-Guard kam auf 39 Punkte, konnte seine Mitspieler aber nur selten in Szene setzen. Am Ende gewannen die überglücklichen Gastgeber knapp, aber verdient mit 76:74.

    Punkteverteilung Eisbären NBBL-Team: Baues 23/14 Rebounds, Mampuya 15/11, Preval 14, Martin 9, Balke 6, Thomany 5, Tittel 4.

    Auch im zweiten Heimspiel gegen die Young Dragons Quakenbrück gingen die Eisbären als Sieger vom Feld. Durch den deutlichen 97:57-Erfolg revanchierten sich die Schützlinge von Trainer Hamed Attarbashi zugleich eindrucksvoll für die Niederlage im Hinspiel. Quakenbrück trat ohne den grippeerkrankten Topscorer Stefan Wess an. Doch auch die Eisbären hatten personelle Probleme, da sich Helge Baues schon nach zwei Minuten verletzte und anschließend nicht mehr eingesetzt wurde. Das NBBL-Team gewann alle Viertel deutlich und ließ den Gästen von Beginn an keine Chance.

    Coach Attarbashi wechselte munter durch. Insgesamt zehn Eisbären-Akteure trugen sich in die Scorerliste ein. Sein Debüt bei den U19-Eisbären gab der erst 16-jährige Simon Macherski. Rotationsspieler Jona Spradley belohnte sich für eine couragierte Vorstellung mit 7 Punkten. „Das war ein ganz wichtiges Wochenende für uns, da wir in der Tabelle einigen Boden gut gemacht haben. Bis auf die erste Halbzeit gegen Hagen haben wir uns sehr gut präsentiert“, lobte Attarbashi sein Team.
     
    Punkteverteilung Eisbären NBBL-Team: Preval 18, Mampuya 18/11 Rebounds, Martin 14, Thomany 11,  Balke 10, Spradley 7, Tittel 6/11, Lungongo 6, Herold 1


  • Telekom Basketball
  • eb_sponsor_bhv
  • BLG Logistics
  • Stadthalle Bremerhaven
  • eb_sponsor_sail-bhv