Eisbären Bremerhaven

  • BEKO-BBL
  • Kontakt
  • Impressum
  • Datenschutz
  • Presse
  • Saison
  • Team
  • Nachwuchs
  • Fans
  • Partner
  • Soziales Engagement
  • Inside
  • Tickets
  • Eisbären News

    Oldenburg kommt zum Derby – Volle Eisbären-Hütte zum Jahresausklang

    Die Eisbären Bremerhaven hoffen auf einen erfolgreichen Jahresausklang in der easyCredit Basketball Bundesliga. Dafür muss im Nordduell gegen die EWE Baskets Oldenburg (Sonnabend, 18 Uhr, Stadthalle Bremerhaven) allerdings eine deutliche Leistungssteigerung her. Für das Derby gegen die „Donnervögel“ gibt es nur noch wenige Restkarten unter www.tickets.dieeisbaeren.de und am Spieltag an der Tages- bzw. Abendkasse der Stadthalle.

    Eisbären-Coach Arne Woltmann nimmt seine Mannschaft nach der über weite Strecken indiskutablen Vorstellung beim Auswärtsspiel in Jena in die Pflicht. „In Jena war die Verunsicherung in vielen Szenen spürbar. Trotzdem müssen wir vor allem in der Verteidigung mit deutlich mehr Intensität zu Werke gehen, als wir es bisher getan haben“, fordert Woltmann im Derby vollen Einsatz.

    Viel Positives bekam Woltmann bei seinem Debüt als Eisbären-Coach nicht zu sehen. Das soll sich gegen den Favoriten aus Oldenburg nach Möglichkeit ändern.  „Wir spielen zuhause und brauchen Erfolge, egal wie der Gegner heißt. Nichtsdestotrotz gehen die EWE Baskets schon allein aufgrund ihrer großen Qualität und Erfahrung als Favorit in Rennen“, weiß Woltmann.

    Nach einer kurzen Durststecke sind die Oldenburger mittlerweile wieder voll auf Playoff-Kurs und haben die letzten zwei BBL-Partien  – unter anderem gegen Meister Bamberg – für sich entschieden. Die Tiefe im Kader des amtierenden Vizemeisters ist beeindruckend. Selbst die Trennung von Topscorer Byron Allen konnte scheinbar mühelos kompensiert werden. Fels in der Oldenburger Brandung ist der mit allen Wassern gewaschene österreichische Nationalcenter Rasid Mahalbasic, der über 15 Punkte und 6 Rebounds pro Spiel beisteuert.

    Fast schon Legendenstatus an der Hunte genießt „Mr. Oldenburg“ Rickey Paulding. Der 35-jährige Flügelspieler ist auch in diesem Jahr der Mann für die wichtigen Körbe und kommt auf rund 14 Punkte pro Partie. Weitere Schlüsselspieler der Baskets sind Aufbau Mickey McConnell, Power Forward Maxime De Zeeuw, Combo-Guard Frantz Massenat und die drei Deutschen Philipp Schwethelm, Karsten Tadda und Isaiah Philmore.

    Brisantes Hanse-Game gegen Erfurt am 6. Januar in der ÖVB Arena

    Nach dem Derby gegen Oldenburg steht für die Eisbären Bremerhaven das vielleicht wichtigste Heimspiel der Saison auf dem Programm. Am Sonnabend, 6. Januar (18 Uhr), werden die Oettinger Rockets aus Erfurt zum zweiten Hanse-Game in der Bremer ÖVB Arena erwartet. Angesichts der sportlichen Lage ist ein Sieg gegen den Aufsteiger aus Ostdeutschland absolute Pflicht. Tickets für das Kellerduell gegen Erfurt, zum dem wie bei allen Spielen in Bremen ein kostenloser Eisbären-Sonderzug eingesetzt wird (Infos folgen), gibt es bei den bekannten Vorverkaufsstellen von ADticket und online unter www.tickets.dieeisbaeren.de.


  • telekom_sport2
  • eb_sponsor_bhv
  • BLG Logistics
  • Stadthalle Bremerhaven
  • eb_sponsor_sail-bhv