Eisbären Bremerhaven

  • BEKO-BBL
  • Kontakt
  • Impressum
  • Datenschutz
  • Presse
  • Saison
  • Team
  • Nachwuchs
  • Fans
  • Partner
  • Soziales Engagement
  • Inside
  • Tickets
  • Eisbären News

    Schwere Aufgaben für die Eisbären-Junioren

    Das JBBL-Team der Eisbären Bremerhaven steht in der Jugend Basketball Bundesliga vor einem anspruchsvollen Doppelspieltag. Am Freitag um 17 Uhr empfangen die Schützlinge von Trainer Tomasz Kumaszynski in der heimischen Walter-Kolb-Halle zunächst die Sharks Hamburg, den Tabellenführer der JBBL-Hauptrundengruppe 1. Zwei Tage später wartet dann ein Auswärtsspiel beim Tabellendritten Piraten Hamburg.

    In beiden Partien gehen die U16-Eisbären als Außenseiter ins Rennen, wollen sich aber trotzdem so teuer wie möglich verkaufen. Sowohl die Sharks als auch die Piraten sind taktisch versiert und vor allem angriffsstark.

    „Das werden zwei ganz schwere Aufgaben für uns. Beide Hamburger Mannschaften haben sehr gute Aufbau- und Innenspieler. Sie verteidigen zudem sehr aggressiv. Wenn wir mithalten wollen, müssen wir in der Offensive und in der Verteidigung sicher und konstant agieren. Wir freuen uns auf den Doppelspieltag, der eine super Herausforderung für meine Mannschaft ist“ so Eisbären-Coach Kumaszynski.

    Eine mindestens genauso schwere Aufgabe erwartet das Eisbären NBBL-Team am Sonntag in der Nachwuchs Basketball Bundesliga gegen ALBA BERLIN. Der unangefochtene Spitzenreiter der NBBL-Hauptrundengruppe 1 geht in der Walter-Kolb-Halle – Spielbeginn ist um 15 Uhr – als haushoher Favorit ins Rennen. Daran ändert auch das jüngste Erfolgserlebnis der U19-Eisbären gegen Nordrivale Oldenburg nichts.

    Beim Hinspiel in Berlin war das Duell David gegen Goliath eine eindeutige Angelegenheit. Die „Albatrosse“, die bislang nur eine einzige Niederlage kassiert haben, setzten sich in einem über weite Strecken einseitigen Spiel klar mit 108:64 durch.


  • telekom_sport2
  • eb_sponsor_bhv
  • BLG Logistics
  • Stadthalle Bremerhaven
  • eb_sponsor_sail-bhv