Eisbären Bremerhaven

  • BEKO-BBL
  • Kontakt
  • Impressum
  • Presse
  • Saison
  • Team
  • Nachwuchs
  • Fans
  • Partner
  • Soziales Engagement
  • Inside
  • Tickets
  • Eisbären News

    Sieg und Niederlage für Eisbären-Junioren

    Das NBBL-Team der Eisbären Bremerhaven hat in der Nachwuchs Basketball Bundesliga eine weitere bittere Enttäuschung hinnehmen müssen. Nach der knappen Heimniederlage gegen die Piraten Hamburg haben die Schützlinge von Trainer Christian Steinberg auch beim DBV/TuS Lichterfelde in Berlin knapp mit 77:76 verloren. Das JBBL-Team der Eisbären hingegen nahm bei der BG Suchsdorf Kronshagen erfolgreich Revanche für die Niederlage im Hinspiel und gewann nach Verlängerung mit 84:79.

    Die gesamte erste Halbzeit schafft es die NBBL-Eisbären nicht, ihre Vorgaben für die Partie in Lichterfelde umzusetzen. Allein durch den stark aufspielenden Moritz Thomany, der 18 seiner 26 Punkte im ersten Durchgang erzielte, konnte bis zur Pause Schlimmeres verhindert werden. Im dritten Viertel begannen die Eisbären dann endlich die Rebounds zu kontrollieren. Auch die Anspiele unter den gegnerischen Korb kamen nun besser an, so dass sich die Gäste zu Beginn des Schlussviertels mit 54:61 absetzen konnten.

    In den Schlussminuten entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Kurz vor dem Ende vergab Deniz Kruszynski beim Stand von 75:73 zwei wichtige Freiwürfe. Besser machte es Jonas Herold, der die Eisbären per Dreipunktspiel mit 75:76 in Führung brachte. Weil Lichterfelde an der Freiwurflinie keinerlei Nerven zeigte, verloren die Eisbären in letzter Sekunde dennoch mit 77:76 und liegen nach der fünften Saison-Niederlage auf einem enttäuschenden 7. Tabellenplatz in der NBBL-Division Nord.

    „Die Niederlage tut weh, da wir vor allem in der ersten Hälfte nicht zu unserem Spiel gefunden haben. Gegen einen körperlich unterlegenen Gegner nur 4 Rebounds mehr zu holen, entspricht nicht unserem Anspruch. Auch unsere schwache Freiwurfquote und die miserable Ausbeute aus der Nahdistanz sind klare Indikatoren für unsere Niederlage“, so Coach Steinberg.

    Punkteverteilung  Eisbären NBBL-Team: Kruszynski 2, Herold 13, Elsayed 3, Thomany 26/5 Dreier, Lungongo 14, Zeeb 4, Krysztofiak 14

    Grund zum Jubeln hatten die U16-Eisbären beim JBBL-Auswärtsspiel in Kiel. Die Schützlinge von Trainer FrankMills Acheampong gewannen gegen die BG Suchsdorf Kronshagen mit 84:79 (72:72/37:32) nach Verlängerung. Die kämpferischen Eisbären lagen fünf Minuten vor Ende der regulären Spielzeit bereits mit 10 Punkten in Front und sahen wie der sichere Sieger aus. Unnötige Fehlpässe, die sofort bestraft wurden, und Nachlässigkeiten in der Verteidigung sicherten den Hausherren aber den Sprung in die Overtime.

    In der Verlängerung setzen sich die Eisbären – angetrieben von den überragenden Bo Meister (20 Punkte/13 Rebounds) und Marten Timmermann (22 Punkte/8 Rebounds) – dann zur Freude ihres Trainers mit 12:7 durch. „Wir haben bewiesen, dass wir nie aufgeben und dafür wurden wir belohnt. Solche Spiele bringen uns weiter, auch wenn wir insgesamt unter unseren Möglichkeiten geblieben sind“, lautete das Fazit von Acheampong.

    Punkteverteilung  Eisbären JBBL-Team: Meister 20, Kassens 10, Flissikowski 1, Timmermann 22, Awolola-Amuzat 6, Kubanowski 2, Schoenfeldt 8, Tietje 7, Pröpper 8


  • telekom_sport2
  • eb_sponsor_bhv
  • BLG Logistics
  • Stadthalle Bremerhaven
  • eb_sponsor_sail-bhv