Eisbären Bremerhaven

  • BEKO-BBL
  • Kontakt
  • Impressum
  • Presse
  • Saison
  • Team
  • Nachwuchs
  • Fans
  • Partner
  • Soziales Engagement
  • Inside
  • Tickets
  • Eisbären News

    Überlebenskampf geht in die nächste Runde

    Die Eisbären Bremerhaven müssen im Heimspiel gegen den Mitteldeutschen BC (Sonntag, 15 Uhr, Stadthalle Bremerhaven) unbedingt punkten, um ihre Chancen im Kampf um den Klassenerhalt in der Beko Basketball Bundesliga aufrecht zu erhalten. Tickets für das überlebenswichtige Duell gegen den Mitteldeutschen BC gibt es unter www.tickets.dieeisbaeren.de, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen von ADticket und am Sonntag ab 13 Uhr an der Tageskasse.

    „Wir sind froh, dass wir zuhause spielen und hoffen auf einen ähnlichen Effekt wie gegen Phoenix Hagen. Damals hat die Mannschaft die Zuschauer mit einer emotionsgeladenen Leistung mitgerissen und die Fans haben es mit ihrem sensationellen Support zurückgezahlt. Wir brauchen gegen den MBC einen Sieg, egal wie“, weiß Eisbären-Geschäftsführer Jan Rathjen, was die Stunde geschlagen hat.

    „Das ist ein enorm wichtiges Spiel für uns, keine Frage. Der MBC ist eine gute Mannschaft, die uns kämpferisch und spielerisch alles abverlangen wird. Aber wir werden vorbereitet sein. Entscheidend ist, dass wir kompromisslos verteidigen und unseren Plan in der Offensive umsetzen. Wir haben zurzeit ein paar kleinere Verletzungssorgen. Aber ich gehe davon aus, dass am Sonntag alle Spieler dabei sind. Auch Jusuf El Domiaty ist wieder ins Training eingestiegen und wird nach heutigem Stand zum Kader gehören“, sagt Eisbären-Trainer Muli Katzurin.

    Der Israeli glaubt trotz der schwierigen Situation weiter fest an den Klassenerhalt. „Ich sehe Fortschritte im Training und bei der Integration der neuen Spieler. Gerade von DeAndre Liggins, der ein überdurchschnittlicher Verteidiger ist, verspreche ich mir in seinem zweiten Spiel für uns einiges. Wir müssen jetzt anfangen zu gewinnen. Denn uns läuft die Zeit davon“, sagt Katzurin mit Blick auf den verbleibenden Spielplan von nur noch neun Bundesliga-Partien.

    Mit dem Mitteldeutschen BC stellt sich ein unbequemer Gegner im Eisbärenkäfig vor, gegen den die Eisbären etwas gutzumachen haben. Die herbe 66:89-Pleite im Hinspiel war aus Bremerhavener Sicht einer der Tiefpunkte der Hinrunde. Zu Saisonbeginn galt der MBC als das Überraschungsteam schlechthin, stand mit sieben Siegen aus den ersten zehn Spielen in der Tabelle ganz weit oben. Doch es folgte ein Fall in die Abstiegsregion. Mit aktuell neun Saisonsiegen (nur zwei mehr als nach dem 10. Spieltag) zehrt der MBC von seinem sensationellen Saisonstart. Trotzdem sind Wölfe weiter brandgefährlich und bissig. Das haben sie Mitte Februar beim unerwarteten 84:63-Kantersieg in Ulm bewiesen.

    Topscorer der Gäste ist US-Guard Patrick Richard, der im Schnitt auf 13.3 Punkte sowie 3,9 Rebounds und 2.7 Assists kommt. Ebenfalls zweistellig punktet Forward Christian Standhardinger, Er holt durchschnittlich 11 Punkte und 4.9 Rebounds.


  • telekom_sport2
  • eb_sponsor_bhv
  • BLG Logistics
  • Stadthalle Bremerhaven
  • eb_sponsor_sail-bhv