Eisbären Bremerhaven

  • BEKO-BBL
  • Kontakt
  • Impressum
  • Presse
  • Saison
  • Team
  • Nachwuchs
  • Fans
  • Partner
  • Soziales Engagement
  • Inside
  • Tickets
  • Eisbären News

    Verfolger Hagen wartet mit der stärksten Liga-Offensive auf

    Für die Eisbären Bremerhaven geht es am Wochenende um wichtige Punkte in der Beko Basketball Bundesliga. Das Duell beim Tabellennachbarn Phoenix Hagen (Sonnabend, 19 Uhr, Enervie Arena) ist der Startschuss zu einer Serie von gleich drei Auswärtsspielen in Folge. Erst am Sonnabend, 23. Februar, sind die Eisbären wieder in heimischen Gefilden unterwegs. Dann treffen die Schützlinge von Trainer Doug Spradley in Bremen auf den FC Bayern München (20.05 Uhr, ÖVB Arena).

    Mit den Hagener Feuervögeln erwartet die Eisbären die wohl unberechenbarste Mannschaft in der Beko BBL. Phoenix erzielt die mit Abstand meisten Punkte pro Spiel, lässt allerdings auch am meisten zu. „Die Hagener spielen eine super Saison und sind besonders auf den Flügeln hervorragend besetzt. Für mich zählen sie zu den Anwärtern auf die Playoff-Plätze“, sagt Spradley. Ein Blick auf die Tabelle bestätigt die Einschätzung des Eisbären-Trainers. Mit 18:20 Punkten rangieren die Feuervögel unmittelbar hinter den punktgleichen Eisbären auf Platz 11. Nur aufgrund des gewonnenen Hinspiels (97:87) rangiert Bremerhaven aktuell vor Phoenix.

    „Wir wissen, was uns in der Enervie Arena erwartet. Entscheidend wird sein, ob wir es schaffen, die Konzentration hochzuhalten und dem Spiel unseren Stempel aufzudrücken. Wenn Hagen die Kontrolle übernimmt und ins Laufen kommt, wird es verdammt schwer“, so Spradley. Über welch großes Offensiv-Potenzial die angriffslustigen Feuervögel verfügen, haben sie bereits zuhauf unter Beweis gestellt. Beim letzten Auswärtsspiel in Bayreuth etwa markierten die Westfalen im Schlussviertel unglaubliche 41 Punkte – verloren am Ende aber trotzdem mit 96:103.

    Wichtigste Stützen von Phoenix-Coach Ingo Freyer sind die beiden US-Scharfschützen Davin White und David Bell, die mit 16,6 bzw. 16,3 Punkten pro Spiel zu den drei besten Scorern der Liga gehören. Auch ALLSTAR Larry Gordon, Rückkehrer Mark Dorris, Routinier Adam Hess sowie Abe Lodwick und Dino Gregory sind jederzeit in der Lage, dem Spiel eine entscheidende Wendung zu geben.

    Angesichts der geballten Hagener Offensivkraft ist es sicher kein Nachteil, dass die Eisbären am Sonnabend in Bestbesetzung antreten können. Auch Kapitän Jacob Burtschi, der bei Phoenix einst seine Bundesliga-Karriere begonnen hat, wird trotz seiner angeknacksten Nase dabei sein. Für ihn wurde in dieser Woche eine Spezial-Gesichtsmaske angefertigt, so dass einem Einsatz an alter Wirkungsstätte nichts im Wege steht.

     


  • telekom_sport2
  • eb_sponsor_bhv
  • BLG Logistics
  • Stadthalle Bremerhaven
  • eb_sponsor_sail-bhv