EISBÄREN BREMERHAVEN EMPFANGEN DIE ROSTOCK SEAWOLVES

Scheer
Spieltag
Donnerstag, 16.12.2021 // 10:10 Uhr

Nicht erst seit Stephan Remmlers Hit „Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei“ wissen wir, dass alles im Leben endlich ist. Besonders hart kann diese Realität im Profibasketball sein. Karrieren sind irgendwann vorbei, Dynastien verblassen und machen Platz für neue Teams, die den Basketball-Olymp erobern wollen. Dabei kann Basketball wunderschön, elektrisierend aber auch grausam und hart zugleich sein. So ist Basketball bekanntlich ein Spiel der Läufe und Serien. Rekorde werden gesetzt und wieder gebrochen. So war es schon immer und so wird es auch immer sein. Klar ist auch, dass Serien immer ein Ende haben. Es gibt immer ein Finale, nachdem alles auf Anfang gesetzt wird.

So wird auch am 14. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA beim Spiel zwischen den Eisbären Bremerhaven und den Rostock Seawolves definitiv eine Serie reißen. Die Eisbären sind seit vier Heimspielen ungeschlagen, wohingegen die Seawolves aus Rostock zuletzt Anfang Oktober im Heimspiel gegen die Tigers aus Tübingen das Spielfeld als Verlierer verlassen haben und seit nunmehr neun Spielen ungeschlagen sind. Dabei besiegten sie ihre Gegner in den letzten neun Begegnungen im Schnitt mit 16 Punkten und schickten unter anderem die Uni Baskets Paderborn mit einer 39-Punkte-Niederlage auf die Heimreise. Besonders auffallend ist die große Variabilität der Mannen um den jungen Headcoach Christian Held.

Als Team weisen die Seawolves mit 50,5% die höchste Feldwurfquote der Liga auf und forcieren mit ihrer aggressiven Verteidigung fast 10 Ballverluste pro Spiel (9,6topg). Hauptverantwortlich dafür sind die sehr physischen Guards der Seawolves, allen voran Jordan Roland, der neben seinen 2,1spg auch noch 14,1ppg erzielt und dies mit herausragenden Quoten von 60,4% aus dem Zwei-Punkte-Bereich, 41,4% hinter der Dreierlinie und 85,7% von der Freiwurflinie garniert. Unterstützung erhält er dabei von Nijal Pearson (13,9ppg & 1,8spg), Christopher Carter (8,8ppg) und Scharfschütze Tyler Nelson (14,3ppg), der aktuell knapp die Hälfte seiner Dreier trifft (49,3%). Unterstützt wird dieser beeindruckende Backcourt durch die Big-Men Sid-Marlon Theis (12,0ppg), Till Gloger (9,1ppg) und Stefan Ilzhöfer (3,7ppg).

Die Eisbären haben somit das nächste Schwergewicht der Liga vor der Brust und wollen alles in die Waagschale werfen, um den fünften Heimsieg in Folge einzufahren. Wichtig wird dabei sein, die Aggressivität der Rostocker von Beginn an zu matchen und selbstbewusst aufzutreten. So sieht es auch Eisbären Headcoach Michael Mai: „Wir haben großen Respekt vor Rostock und ihren starken Guards. Für uns wird es darauf ankommen, von Beginn an wach und präsent zu sein. Rostock hat viele Waffen, die wir kontern müssen. Ich bin optimistisch, dass die Zuschauer ein enges und hochklassiges Spiel sehen werden. Welche Serie reißen wird? Wir werden alles dafür tun, uns und unseren Fans mit einem Heimsieg ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk zu bescheren."

Ein vorzeitiges Geschenk gab es für die Verantwortlichen der Eisbären bereits in Form einer Neuterminierung: Die Auswärtspartie bei den PS Karlsruhe Lions, die aufgrund diverser Corona-Infektion abgesagt werden musste, wurde auf den 06.01.2022 festgelegt. Somit erwartet die Eisbären über die Feiertage und den Jahreswechsel jede Menge Arbeit in Form eines drei-Spiele-Auswärtstrips zu Jahresbeginn mit Partien in Leverkusen, Karlsruhe und Hagen.

Das Spiel der Eisbären Bremerhaven gegen die Rostock Seawolves findet am Samstag, den 18.12.2021 um 19:00 Uhr in der Stadthalle Bremerhaven statt.  Alle, die das Spiel bequem von der Couch aus verfolgen wollen, denen sei der Livestream der Plattform Sportdeutschland.tv ans Herz gelegt. Dort werden, wie auch schon in der vergangenen Spielzeit, sämtliche Spiele der ProA live übertragen.

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.