DERBY IN QUAKENBRÜCK

Für die Eisbären Bremerhaven geht es am 21. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga zu den Artland Dragons Quakenbrück. Die Ausgangslagen der beiden Teams könnten dabei kaum unterschiedlicher sein: Die Eisbären stehen weiter mit 15 Siegen und 3 Niederlagen auf dem zweiten Tabellenplatz und haben nun sogar drei Siege Vorsprung auf den direkten Verfolger aus Jena. Die Artland Dragons stehen hingegen mit 5 Siegen und 14 Niederlagen auf dem sechzehnten und damit vorletzten Tabellenplatz. 

Kasey Hill und Co. konnten ihre Siegesserie am letzten Wochenende auf fünf Siege in Serie ausbauen. Am Doppel-Heimspiel-Wochenende besiegten sie die Rostock Seawolves (82:79) sowie die Nürnberg Falcons (86:78).

Für die Artland Dragons folgte zuletzt nach einem sehr überzeugenden Heimsieg gegen Phoenix Hagen (104:68) eine herbe Auswärtsniederlage gegen Schalke 04 (46:62). Bei dieser mussten sie auf Center Robert Oehle verzichten, der am Samstag wieder unter den Körben mitmischen dürfte. Neben Robert Oehle überzeugen in der Mannschaft von Coach Tuna Isler drei US-Amerikaner: Die Eisbären werden Malik Dunbar (15 PpS, 6 RpS), den Routinier Chase Griffin (13 PpS) und Pierre Bland (12 PpS, 4 ApS) defensiv kontrollieren müssen, um auch im Artland einen Sieg einfahren zu können. Außerdem gibt es ein Wiedersehen mit Jannes Hundt, der in der Saison 2017/18 für die Eisbären aktiv war. 

Michael Mai: „Die Dragons sind gerade zu Hause brandgefährlich. Für uns macht es keinen Unterschied, ob wir gegen den Vorletzten oder den Ersten antreten, wir wollen immer voll fokussiert spielen und unser Maximum abrufen. Wir wissen, dass es unsere volle Energie und Intensität über 40 Spielminuten braucht, um das Spiel zu gewinnen.“

Tip-Off des Spiels ist am Samstag um 19.30 Uhr.

Wie gewohnt überträgt airtango.live das Spiel live und kostenlos.