EISBÄREN DOMINIEREN UND SIEGEN

Die Eisbären sind zurück in der Erfolgsspur und fahren einen beeindruckenden 113:57-Sieg gegen das Team Ehingen Urspring ein. Über das ganze Spiel spielten die Eisbären konstant und wurden ihrer Favoritenrolle gerecht. Topscorer der Eisbären war Will Vorhees mit 19 Punkten. Insgesamt punkteten sechs Eisbären zweistellig.

Rohndell Goodwin erzielte mit einem erfolgreichen Dreier den ersten Korb des Spiels. In der Folge ging es hin und her und die Gäste aus Ehingen, die knapp 750km Anreise in den Beinen hatten, hielten gut dagegen. Die Eisbären zeigten sich in Person von Adrian Breitlauch, Joshua Braun und Rohndell Goodwin sehr treffsicher von der Dreierlinie. Drei Minuten vor Ende des Viertels traf Goodwin seinen zweiten Dreier und baute die Führung auf sechs Punkte aus (18:12). Hierauf konterten die Urspringer zwar in Person von Franklyn Aunitz, konnten dem folgenden Lauf der Bremerhavener aber nichts entgegensetzen. Kurz vor Ende des ersten Viertels machte Oli Clay die Führung der Eisbären per Korbleger erstmals zweistellig (27:16). 

Im zweiten Viertel spielten die Eisbären nun ihre Dominanz aus. Toni Canty und Joshua Braun eröffneten mit jeweils einem erfolgreichen Dreier und Kasey Hill ließ einen krachenden Dunk folgen (35:18). Die aggressive Defense der Hausherren forcierte wiederholt Ballverluste der Ehinger und führte zu zahlreichen Fastbreak-Punkten. Mit dem letzten Korb des Viertels konnte Brandon Alston nur Ergebniskorrektur betreiben, denn die Eisbären verabschiedeten sich mit 31 Punkten Führung in die Kabine (53:22).

Auch nach der Pause war das Team von Michael Mai gut eingestellt und spielte konzentriert weiter. Kasey Hill und Co. eröffneten das dritte Viertel mit einem 9:2-Lauf und machten direkt klar, dass für die Gäste an diesem Tag nichts zu holen war (62:24). Nachdem Addi Breitlauch zwei Dreier getroffen hatte, legten Rohndell Goodwin und Toni Canty jeweils einen Dreier nach und bauten die Führung auf 40 Punkte aus (78:38). Schlussendlich erzielte erneut Oli Clay den letzten Korb des Viertels (84:39).

Auch im vierten Viertel ließen die Eisbären nicht locker und boten den anwesenden Fans einige Highlights. Am heutigen Tag war die geschlossene Mannschaftsleistung, die gute Ballbewegung und die Treffsicherheit von der Dreipunktelinie (insgesamt 18 erfolgreiche Dreier) besonders hervorzuheben. Auch die drei Youngster Vincent Friederici, Menno Möller und Johannes Heiken bekamen reichlich Einsatzzeit. Friederici wusste dabei mit 7 Punkten besonders zu überzeugen. Am Ende des Spiels konnten die Eisbären ein starkes Spiel und einen beeindruckenden 113:57-Sieg feiern.

Weiter geht es für die Eisbären Bremerhaven mit einem Auswärtsspiel bei VfL Kirchheim Knights am 14. März. Tip-Off ist um 19.00 Uhr.

Eisbären Bremerhaven - Team Ehingen Urspring 113:57 (53:22)

Die Viertel im Überblick: 27:16, 26:6, 31:17, 29:18

Punkteverteilung Eisbären Bremerhaven: Braun 12 (6 Reb), Hill 12 (10 Ass), Canty 8, Breitlauch 15 (5 Reb), Clay 6, Heiken, Theis 16, Goodwin 18 (5 Reb), Friederici 7, Vorhees 19 (9 Reb)