LEON FRIEDERICI VERSTÄRKT DIE EISBÄREN

Die Eisbären Bremerhaven haben mit Leon Friederici, dem großen Bruder von Vincent Friederici, ihren vierten Neuzugang verpflichtet. Friederici kommt vom ProA-Konkurrenten aus Schwenningen.

 

Eisbären-Coach Michael Mai freut sich bereits auf den gebürtigen Berliner: „Ich war beeindruckt von Leons Werdegang in den vergangen vier Jahren. Er ist ein perfektes Beispiel für die Arbeitsethik, auf der wir unser Programm in Zukunft aufbauen wollen. Sein unglaublicher Zug zum Korb machte ihn im vergangenen Jahr zum einzigen Deutschen, der in einem Spiel mehr als 30 Punkte in der Pro A erzielte. Ich habe ihn in diesem Sommer arbeiten gesehen - jetzt ist er sogar noch besser. Wir freuen uns sehr, ihn in der Eisbären-Familie zu haben.“

In der zurückliegenden Spielzeit stand Leon Friederici in 28 Partien in der BARMER ProA auf dem Parkett. Dabei konnte der Shooting Guard durchschnittlich 9,9 Punkte, 2,1 Rebounds und 1,4 Assists pro Begegnung erzielen. Damit gehörte er zu einem der Leistungsträger der Schwarzwälder.

Bei den Eisbären Bremerhaven erhält Leon Friederici einen Zweijahresvertrag mit BBL-Option im 3. Jahr.

 

Steckbrief:


Name: Leon Cristopher Friederici
Geburtstag: 19. März 1995
Alter: 25
Größe: 1.90 m
Position: Shooting Guard

 

Bisherige Stationen:


2013-2014: MBC
2014-2015: DRUFF! Baskets Braunschweig
2015-2016: Crailsheim Merlins
2016-2017: Giants TSV 1861 Nördlingen
2017-2018: FC Schalke 04 Basketball
2018-2020: wiha Panthers Schwenningen