EISBÄREN VERLIEREN MIT DEM LETZTEN WURF

Die Eisbären Bremerhaven haben ihr zweites Spiel in Folge in der BARMER 2. Basketball Bundesliga verloren. Gegen Phoenix Hagen gab es eine unglückliche 91:93 (41:43)-Niederlage. Erst mit dem letzten Wurf konnten die Hagener die Partie entscheiden. Bester Eisbär: Trey Davis mit 28 Punkten.

In den Anfangsminuten der Partie hatten die Eisbären einer starken Hagener Defensive nicht viel entgegenzusetzen. Drei Minuten blieben die Mai-Schützlinge ohne Punkte, ehe Kapitän Max Ugrai kurz nach seiner Einwechslung die ersten zwei Eisbären-Punkte erzielte (7:2, 3. Minute). Danke einiger Wechsel kamen die Eisbären immer besser ins Spiel - bei den Hagenern lief es dafür immer schleppender. Max Ugrai war es auch, der seine Mannschaft von der Freiwurflinie erstmals in Führung brachte (12:14, 7. Minute). Diese gaben die Seestädter bis zum Ende des 1. Viertels nicht mehr her und gingen mit einem Fünf-Punkte-Vorsprung in die Pause (17:22).

Im zweiten Viertel begegneten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe. Keiner der beiden Mannschaften gelang es, sich einen komfortablen Vorsprung herauszuspielen. Kurz vor der Halbzeit waren es aber die Hagener, die sich durch einen starken Endspurt einen kleinen Vorsprung erspielen konnten. Mit einem 43:41-Vorsprung ging die Mannschaft von Chris Harris in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel ging in den Anfangsminuten in der Offense fast nichts ohne Trey Davis. So war es Marcel Keßen, der die Eisbären nach einem Assist von Trey Davis wieder in Führung brachte (50:51, 25. Minute). Doch es war nicht das letzte Mal, dass die Führung in Viertel Nummer drei wechselte - insgesamt waren es in diesem Viertel allein acht Mal. Auch in diesem Viertel legten die Feuervögel einen Endspurt hin und gingen mit einem Fünf-Punkte-Vorsprung in den Schlussabschnitt (68:63).

Im letzten Viertel liefen die Eisbären fast bis zum Ende der Partie einen Rückstand hinterher. Ähnlich wie schon gegen Karlsruhe am vergangenen Sonntag konnten die Eisbären die Partie aber noch einmal spannend machen: Ein Dreier von Trey Davis glich die Partie zwei Sekunden vor Schluss zum 91:91 aus. Die Hagener hatten den letzten Angriff und nahmen noch einmal eine Auszeit. Mit der Schlusssirene traf Zachary Rudd für die Hagener zum 93:91 Endstand.

Für die Eisbären geht es am 9. Januar 2021 zu ihrem nächsten Auswärtsspiel bei den MLP Academic Heidelberg (19:30 Uhr).

Viertelstände (Hagen-Eisbären): 17:22, 26:19, 25:22, 25:28

Punkteverteilung

Bremerhaven: Braun (8), Pölking (2), Kindzeka (3), Heiken (0), Kessen (16), Bohannon (4), Ugrai (8), Friederici (0), Allen (13), Heckel (7), Yebo (2), Davis (28).