HEIDELBERG-PARTIE ENTFÄLLT - ERSTE NACHHOLSPIELE TERMINIERT

Das für Samstag, den 9. Januar 2021 angesetzte Auswärtsspiel der Eisbären Bremerhaven bei den MLP Academics Heidelberg fällt auf Grund der Pandemie-Lage bei Heidelberg kurzfristig aus. Vier Spieler wurden Mitte Dezember positiv auf das Coronavirus getestet. Zwar konnten erste Heidelberger Akteure nach ihrer Corona-Zwangspause wieder das Training aufnehmen, doch ein gesundheitlich unbedenklicher Wiedereinstieg aller Rückkehrer ist weiterhin fragwürdig. Daher einigten sich die Verantwortlichen beider Clubs darauf, die Partie zu verlegen. Einen Nachholtermin gibt es noch nicht.

„Unter den Clubs sowie der Liga wird bei der Gestaltung des Spielplans und der herausfordernden Rückkehr aus einer Team-Quarantäne große Solidarität gelebt und nicht nur im sportlichen Sinne sondern auch mit Blick auf die Gesundheit fair und unterstützend gehandelt. Mit diesem Zusammenhalt und dem Fokus auf die Gesundheit aller Beteiligten lässt sich aus der aktuellen Lage gemeinsam das Beste machen.“, so Eisbären-Geschäftsführer Nils Ruttmann.

Die ersten Nachholspiele der Ende 2020 entfallenen Spiele der Eisbären, die ihrerseits bereits eine komplette Quarantänephase erlebt hatten, sind nun terminiert:

Mittwoch, 10.02.2021    19.30 Uhr

Römerstrom Gladiators Trier – Eisbären Bremerhaven

Mittwoch, 24.02.2021   19.30 Uhr

Eisbären Bremerhaven – Science City Jena

Freitag, 05.03.2021        19.30 Uhr

Eisbären Bremerhaven – Artland Dragons

(Heimrecht- u. Ringtausch mit Tübingen)

 

Über die Neuterminierung der weiteren beiden Verlegungen – der Heimpartie gegen Tübingen sowie des jüngst verlegten Auswärtsspiels in Heidelberg – wird berichtet.

Zum aktuellen und offiziellen Spielplan geht es wie immer unter „Spielplan“ oder unter Spielplan ProA – BARMER 2. Basketball Bundesliga.