Nächster Heimsieg für die Eisbären – Bremerhaven gewinnt mit 88:67

Nach den letzten beiden Heimerfolgen gegen Jena und Bayreuth wollten die Eisbären auch im heutigen Spiel gegen die Telekom Baskets Bonn ihre Heimserie weiter ausbauen. Die Mai-Truppe legte entschlossen los. Wie schon zuletzt im Auswärtsspiel in Würzburg trafen die Seestädter auch in diesem Spiel häufig aus der Distanz. Besonders Elston Turner zeigte sich im ersten Viertel treffsicher und erzielte 13 Punkte. Somit führten die Eisbären im ersten Viertel mit 28:17. Die lautstarke Unterstützung der 2187 Eisbärenfans trieben die Eisbären weiter voran, die nach Ende des zweiten Viertels mit 46:36 führten. Nach der Halbzeit kam Bonn immer besser ins Spiel und kämpfte sich nach einem 8:0-Lauf an die Eisbären heran. Doch die Mai-Truppe hielt entschlossen dagegen und wollte die Führung nicht mehr hergeben. Die Bremerhavener erholten sich zum Ende des dritten Viertels und konnten die Gäste wieder etwas mehr auf Distanz bringen (67:55). Die Eisbären hatten es jetzt im Schlussviertel in der eigenen Hand, die wichtigen Punkte im Abstiegskampf in Bremerhaven zu behalten. Mit einer großartigen Stimmung im Eisbärenkäfig bauten die Eisbären ihren Vorsprung weiter aus und konnten das Spiel letztendlich deutlich mit 88:67 gewinnen.

Eisbären Trainer Michael Mai war heute sehr zufrieden mit der Leistung seiner Jungs: „Das heutige Spiel war eine große Prüfung für uns. Unsere Verteidigung war von Anfang an super. Das war heute auch der Schlüsselpunkt. Die Jungs spielen mit viel Energie und Leidenschaft. Ich freue mich sehr für meine Jungs“, so Mai nach dem Spiel.

Die besten Werfer im Eisbären-Trikot waren heute: Chris Warren (22), Elston Turner (18) und Keith Benson (14)

Das nächste Heimspiel der Eisbären findet am 28. April um 15:00 Uhr in der ÖVB Arena in Bremen statt. Gegner im letzten HANSE-Game der Saison ist die BG Göttingen.