VON DER OSTSEE AN DIE NORDSEE: JARELLE REISCHEL VERSTÄRKT DIE EISBÄREN BREMRERHAVEN

Bremerhaven – Die Kaderplanungen für die neue Saison in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA nehmen erste Form an. Nach der erfolgreichen Lizenzierung ohne Auflagen und Bedingungen können die Verantwortlichen der Seestädter den ersten Neuzugang vorstellen: Jarelle Reischel kommt vom Ligakonkurrenten ROSTOCK SEAWOLVES für mindestens eine Saison an die Nordsee.

Etwas über zwei Monate vor Saisonstart können die Eisbären Bremerhaven ersten Vollzug in der Kaderplanung melden. Der vielseitige Small Forward Jarelle Reischel kommt von Ligakonkurrent ROSTOCK SEAWOLVES in die Seestadt. Der Vertrag läuft über die kommende Spielzeit mit einer Option für die Saison 2022/2023.

Starke Saison als Nachverpflichtung

Zu den ROSTOCK SEAWOLVES stieß der gebürtige Amerikaner mit deutschem Pass Ende November 2020, wo er sich schnell einfügen konnte. Mit insgesamt 10 Punkten und 5,2 Rebounds pro Partie unterstrich der Flügelspieler seine Qualitäten auf dem Feld. Lediglich eine Handverletzung Mitte Januar bremste ihn für knapp vier Wochen aus. Hinzu kommt eine exzellente Freiwurfquote von 87% sowie 42% Dreierquote in den Playoffs. Dies unterstreicht die Allround-Qualitäten des Absolventen der Eastern Kentucky University. Über diese Verpflichtung freut sich auch Trainer Michael Mai, unter dem Jarelle Reischel 2017/18 bereits bei den PS Karlsruhe Lions spielte: „Ich hatte bereits vor vier Jahren das Privileg Jarelle coachen zu dürfen. Er bringt vielseitige offensive Fähigkeiten mit, die für den Gegner schwer zu verteidigen sind. Auch seine große Athletik gepaart mit der Fähigkeit im entscheidenden Moment in den Passweg des Gegners zu kommen, macht ihn auch in der Defensive zu einem starken Spieler. Mit drei Jahren Erfahrung in der BBL im Gepäck, sind wir sehr glücklich, dass Jarelle in der kommenden Saison zu einem Eisbär wird“.

Über die BBL in die ProA

Im Jugendbereich spielte der heute 29-Jährige, welcher die U16- bis U20-Nationalmannschaften des DBB durchlief, für Eintracht Frankfurt bevor es ihn für insgesamt neun Jahre in sein Geburtsland Amerika zog. In diesen war der Sohn einer Deutschen und eines in Deutschland stationierten US-Soldaten in der High School und an verschiedenen Colleges aktiv. 2016 kehrte er nach Deutschland zurück und schloss sich RASTA Vechta in der easycredit BBL an. Dieses Engagement und das Folgende für die Westchester Knicks in der D-League währten aber jeweils nur für kurze Zeit. Im Anschluss nahm der in Frankfurt aufgewachsene Reischel ein Angebot aus Karlsruhe mit dem damaligen Coach und jetzigem Heradcoach Michael Mai an, für die er starke 13,9 Punkte pro Partie auflegen konnte. Dadurch wurden auch verschiedene BBL Vereine auf ihn aufmerksam, wodurch sich ein Engagement bei den Telekom Baskets Bonn ergab. Im Zuge dessen verbuchte der 29-Jährige sein BBL Carreer-High von 14 Punkten bei einem Heimsieg gegen die Eisbären Bremerhaven. Im Anschluss wurde er erneut vom zukünftigen ProA-Konkurrenten RASTA Vechta verpflichtet und konnte 2,7 Punkte pro Partie in der easycredit BBL erzielen. Nachdem Reischel zuerst vereinslos blieb, wurde er im November 2020 als Nachverpflichtung in Rostock vorgestellt. Nun will er seinen nächsten Karriereschritt in Bremerhaven gehen.

Das ist Jarelle Reischel:

Name: Jarelle Reischel
Geburtsdatum: 17.05.1992
Größe: 2,00 m
Gewicht: 97 kg
Position: Small Forward
Nationalität: GER


Bisherige Stationen:

2016 RASTA Vechta
2017 Westchester Knicks
2017 – 2018 PS Karlsruhe LIONS
2018 – 2019 Telekom Baskets Bonn
2019 – 2020 RASTA Vechta
2020 – 2021 ROSTOCK SEAWOLVES