Wichtiger Schritt für eine erfolgreiche Zukunft der Eisbären: Michael Mai unterschreibt Dreijahresvertrag als Trainer und sportlicher Leiter

Sowohl die Eisbären als auch Michael Mai hatten bereits angedeutet, weiterhin zusammenarbeiten zu wollen. Nun ist es amtlich, dass der sympathische US-Amerikaner auch in Zukunft Headcoach in Bremerhaven bleibt und darüber hinaus noch als sportlicher Leiter Dan Panaggio ablösen wird.

 

Geschäftsführer Wolfgang Grube ist sehr glücklich darüber, seinen Wunschkandidaten langfristig an die Eisbären binden zu können: „Michael hat letzte Saison hervorragende Arbeit geleistet. Er hat es geschafft, dass eine verunsicherte Mannschaft ihr Potenzial abruft und mit ihr fünf Heimsiege in Folge geholt. Dass es am Ende nicht gereicht hat, war nicht seine Schuld. Michael hat gezeigt, dass es wieder Spaß machen kann, zu den Eisbären Spielen zu gehen. Ich schätze ihn fachlich sowie menschlich und freue mich, dass er hier für drei Jahre unterschrieben hat. Die ProA kennt er wie seine Westentasche und ich bin mir sicher, dass er einen guten Kader zusammenstellen wird, sodass wir unseren Sponsoren und Fans erfolgreichen Basketball in Bremerhaven bieten können.“

 

Auch Michael Mai freut sich über die weitere Zusammenarbeit: „Ich bin sehr gespannt auf die nächsten Jahre bei den Eisbären und glaube an das große Potenzial hier in Bremerhaven. Das Engagement der Gesellschafter für die Eisbären sowie die Richtung, die wir für die Zukunft des Clubs in den letzten Monaten festgelegt haben, sind die Hauptgründe dafür, dass ich glücklich bin, ein Teil des Rebuilding Prozesses hier zu sein! Aber natürlich waren auch die Liebe und Unterstützung der Fans während der letzten Monate der vergangenen Saison ein wichtiger Grund für mich, in Bremerhaven zu bleiben! Wir können es nicht alleine schaffen! Wir brauchen unseren sechsten Mann!“

 

Nach dieser erfreulichen Nachricht werden weitere folgen, denn die Kaderplanung durch Michael Mai als neuen sportlichen Leiter ist in vollem Gange, sodass sich die Eisbären Fans noch diese Woche auf die erste Neuverpflichtung für die kommende ProA Saison freuen dürfen.