Eisbären gegen Chemnitz vor dem nächsten Härtetest

Mit acht Siegen aus den ersten acht Spielen legten die Eisbären Bremerhaven einen perfekten Saisonstart hin. Nun will die Mannschaft von Michael Mai vor heimischem Publikum nachlegen. Am kommenden Sonntag (17:30) treffen die Eisbären auf die Niners aus Chemnitz. Es ist das zweite Spitzenspiel am Doppelspieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga.

Nachdem sich die Eisbären an Halloween mit 100:80 gegen Science City Jena durchsetzen konnten, starteten bereits am Freitag die Vorbereitungen auf das Spiel gegen die Gäste aus Sachsen. Die Mai-Schützlinge hoffen, an die zweite Halbzeit gegen Jena anknüpfen zu können und den neunten Sieg in Folge einzufahren. Für das Team von Michael Mai ist es das einzige Heimspiel im November.

Am Sonntag kommen die offensivstarken Niners aus Chemnitz nach Bremerhaven. Der Tabellenzweite weist eine Bilanz von sieben Siegen und einer Niederlage auf. Einzig in Trier musste sich die Mannschaft von Trainer Rodrigo Pastore mit 97:92 geschlagen geben. Die Chemnitzer gelten als ein klarer Aufstiegskandidat. Im Sommer verstärkten die Niners ihren Kader hochkarätig mit Chris Carter (Vechta) und Terrel Harris (Rostock). Zudem konnten die Sachsen den Großteil des letztjährigen Erfolgsteams halten. Darunter auch Kapitän Malte Ziegenhagen. Mit Ivan Elliot, Dominique Johnson und Jan Niklas Wimberg kehren drei Spieler zurück zu ihrer alten Wirkungsstätte.

Tickets für das Spiel gegen Chemnitz gibt es an allen bekannten VVK-Stellen und bei uns im Ticketshop. Einlass: eine Stunde vor Spielbeginn.